International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: imago/getty images/montage: watson

Nationalstaat war früher – Warum plötzlich alle von einem Zivilisationsstaat sprechen

Der Nationalstaat war der Triumph des aufgeklärten Bürgertums im 19. Jahrhundert. Im 21. Jahrhundert macht nun ein neues Schlagwort die Runde: Zivilisationsstaat.

Philipp Löpfe / watson.ch

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat kürzlich seine Vision eines geeinten Europas vorgestellt. In Deutschland waren die Reaktionen darauf zwiespältig. In einem Punkt jedoch stimmte die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer Macron kritiklos zu: Die europäische Zivilisation und die europäische Lebensweise (sie sprach in der "Welt" von "European Way of Life") müssten auf jeden Fall geschützt werden, erklärte die Frau, die gute Chancen hat, Nachfolgerin von Angela Merkel zu werden.

Eine bestimmte Zivilisation zu schützen steht derzeit in Politkreisen hoch im Kurs. "In so verschiedenen Staaten wie China, Indien, Russland, der Türkei und selbst in den Vereinigten Staaten ist diese Idee auf dem Vormarsch", stellte jüngst "Financial-Times"-Kolumnist Gideon Rachman fest.

In China betont Präsident Xi Jinping immer häufiger die Bedeutung der einzigartigen Geschichte und Zivilisation seines Landes. Jayant Sinha, ein Minister in der Modi-Regierung, bedauert derweil, dass sich Indien in der postkolonialen Zeit von westlichen Vorstellungen wie dem Sozialismus habe leiten lassen, anstatt sich auf sein eigenes zivilisatorisches Erbe zu verlassen. Präsident Donald Trump hat 2017 in seiner Warschauer-Rede seinen Zuhörern versichert, dass "unsere Zivilisation triumphieren" werde.

Eine besondere Stellung hat die Zivilisations-Idee in Russland erhalten. Das Konzept einer eurasischen Zivilisation ersetzt die Heilslehre des Kommunismus und rechtfertigt die Großmachts-Ambitionen von Putin und Co.

Wladislaw Surkow, ein bedeutender Vordenker und Berater des Präsidenten, schrieb kürzlich: Russland müsse seine Identität als Zivilisation finden, die "westliche und östliche Werte vereinigt". Eine Zivilisation, die "charismatisch, talentiert, schön und einsam" sei.

Zivilisationsstaat, das tönt doch eigentlich gut. Besser auf jeden Fall als Nationalstaat, der deutlich hörbare Untertöne von Militarismus, Rassismus und Intoleranz hat. Doch Vorsicht: Charles Clover weist in seinem Buch "Black Wind, White Snow" auf die dunklen Seiten des Zivilisationsstaates hin. Alain de Benoist, Philosoph und Vordenker der neuen Faschisten postuliert, dass "der Nationalstaat ausgelaugt" sei und "die Zukunft größeren Räumen" gehöre.

Carl Schmitt, Hitlers Kronjurist und Rechtsphilosoph, hatte laut Clover einst die Idee vertreten, wonach "das Recht eines Landes einzigartig sei für jede Zivilisation". Generell sind ehemalige Vordenker des Faschismus wie der deutsche Philosoph Martin Heidegger oder der italienische Schriftsteller Julius Evola bei der neuen faschistischen Rechten sehr beliebt. Auch Steve Bannon, Trumps ehemaliger Chefstratege, zählt zu deren Bewunderern.

Der Harvard-Politologe Samuel Huntington warnte schon in den Neunzigerjahren vor einem kommenden Krieg der Zivilisationen. Nicht mehr Kapitalismus gegen Kommunismus, sondern der Kampf zwischen Christen, Muslims, Hindus etc. werde das Schicksal der Menschheit im 21. Jahrhundert bestimmen. So gesehen ist der Nationalstaat das weit kleinere Übel. Anstatt auf ein mystisches Konzept von Zivilisation setzt er auf Rechtsstaat und Demokratie.

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Containerschiff sinkt vor Atlantikküste – es droht eine Umweltkatastrophe

Nach dem Untergang des Containerschiffs "Grande America" in der Biskaya kämpft Frankreich gegen eine bedrohliche Ölverschmutzung. Es habe sich ein rund zehn Kilometer langer und etwa ein Kilometer breiter Ölteppich gebildet, teilte die zuständige Meerespräfektur am Mittwochabend in Brest mit.

Ein Spezialschiff zur Bekämpfung von Meeresverschmutzung werde am Donnerstagmorgen an Ort und Stelle erwartet. Auch die Europäische Agentur für die See-Sicherheit wurde im Kampf …

Artikel lesen
Link zum Artikel