International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
German Chancellor Angela Merkel, right, speaks with Austrian Chancellor Sebastian Kurz during a breakfast meeting at an EU summit in Brussels, Friday, June 29, 2018. European Union leaders were set to assess the state of stalled Brexit negotiations on Friday, after British Prime Minister Theresa May warned them that failure to strike a good divorce deal could endanger European security. (AP Photo/Virginia Mayo)

Bild: AP

"Merkel happy" und 3 weitere Gewinner des Gipfels (und ein Verlierer)

peter riesbeck, brüssel

Der Gipfel in Brüssel geriet zu einer europäischen Solidaritätsaktion für Angela Merkel. Und lieferte einen echten europäischen Kompromiss: eine Verschärfung des Asylrechts mit leicht schwammigen Formulierungen, so konnte jeder in das Ergebnis seine Version hineininterpretieren. 

Das sind die Gewinner

1. Angela Merkel, die gelöste Kanzlerin

Angela Merkel stand heftig unter Druck. Bundesinnenminister Horst Seehofer und seine CSU drohten mit Alleingängen an der deutschen Grenze. Merkel mit der Entlassung des Ministers, mit schwer abschätzbaren Folgen.

Angespannt reiste die Kanzlerin an. 

Nur Emmanuel Macron ermunterte auf dem roten Teppich zur Entspannung.

abspielen

Angela Merkel und Emmanuel Macron auf dem Weg zum Gipfel

Die Kanzlerin machte, was sie immer macht. Sie blieb cool. Und wartete. Und wartete. Und wartete. Macron verhandelte mit den störrischen Italienern. Und Merkel kassierte nacheinander die bilateralen Verträge zur Rückführung ein. Selbst Griechenland und Ungarn unterschrieben zum Schluss. 

"Am Ende hilft so ein Gipfel Staats- und Regierungschefs, die in Bedrängnis sind", gestand ein EU-Diplomat am Freitag.  

"Natürlich hilft man sich gegenseitig"

EU-Diplomat über die Soli-Aktion für Merkel

Und auch Merkel wirkte am Freitag gelöst. Sie hat ein doppelt  brauchbares Ergebnis. Sie kann sich sehen lassen mit den Resultaten aus Brüssel. Und die CSU kann sich fein zurückziehen: Ohne ihren Druck wäre es zur Verschärfung des Asylrechts nicht gekommen. 

Dass im Asylpapier viel von "freiwillig", "prüfen", "erwägen" die Rolle ist. Schwamm drüber. Erstmal gilt: Auch Merkel hat einen Masterplan. 

2. Emmanuel Macron, der agile Pusher

Emmanuel Macron mit Angela Merkel, Emmanuel Macron mit Österreichs Kanzler Sebastian Kurz, Emmanuel Macron mit Italiens Premier Giuseppe Conte. Frankreichs Staatschef, 40, war fast überall auf dem Gipfel zu finden. 

"Die europäische Zusammenarbeit hat obsiegt."

Emmanuel Macron, französischer Präsident

Seine wichtigste Aufgabe: Er vermittelte zwischen Italiens Premier Conte und den restlichen Staats- und Regierungschefs. Mit freundlicher Unterstützung des spanischen Regierungschefs Pedro Sanchez werden aus Seenot Gerettete künftig nicht mehr ausschließlich nach Italien gebracht. Punktsieg. Für Macron. Für Conte. Für Merkel. Und für Europa. 

Dabei geriet fast in Vergessenheit, dass der Gipfel am Freitagmittag über Macrons Kernanliegen beriet: eine Reform der Eurozone. Die Vorschläge Macrons wurden kräftig entschlackt. Aber generell gilt für den Unterhändler Macron: Nie war er so wertvoll wie heute!

3. Sebastian Kurz, neuer Juniorchef

Österreichs Kanzler ist 31 Jahre alt. Aber angekommen auf der europäischen Bühne. Das zeigte er am ersten Gipfelabend. Als Einziger lud Kurz zur Pressekonferenz.

Und teilte ganz charmant ganz heftig aus.

Zum 1. Juli übernimmt Österreich den rotierenden Vorsitz unter den EU-Staaten. Für sechs Monate ist Kurz dann so eine Art Hauptgeschäftsführer der EU. Der Mann ist erst 31, aber seinen Namen darf man sich merken. 

4. Charles Michel, Premier im WM-Fieber

Charles Michel (M.) mit Luxemburgs Premier Xavier Bettel und Hollands Regierungschef Mark Rutte (r.)

Noch einer dieser jungen Wilden in Europa. 42 Jahre ist Belgiens liberaler Regierungschef. Sein Vater war EU-Kommissar. Der Sohn galt lange als "kalter Fisch", so nennen sie in Belgien einen leicht aalglatten Kerl. 

Michel muss im fragilen Belgien zwischen Flamen und Wallonen den steten Mittler geben. Er ist der Mediator. Gut, dass es den Fußball gibt, der die Volksgruppen verbindet. 

Am Gipfelabend spielt Belgien bei der WM gegen England. Michel ist im WM-Fieber und überreicht der britischen Regierungschefin Theresa May ein belgisches Trikot. Ebenso den Kollegen aus Luxemburg und Holland, Xavier Bettel und Marc Rutte. 

Belgien siegt. Das Land fühlt sich weltmeisterlich. Schön, dass es auch noch andere Dinge gibt als nur Politik

Das sind die Verlierer

Die Flüchtlinge

Wo es so viele Gewinner gibt, sind die Verlierer nicht weit. Es sind die Flüchtlinge. Von einem "Gipfel der Inhumanität" spricht Günter Burkhardt, Geschäftsführer von Pro Asyl. 

Der Gipfel bedeutet eine Kursänderung. Europa schottet sich künftig in der Flüchtlingspolitik ab. 

Unter Bayern, mehr zu Horst Seehofer

"Der Islam gehört nicht zu Deutschland" – Seehofer im ersten Minister-Interview

Link zum Artikel

Wulff vs. Seehofer: Warum beide mit ihren Sätzen zum Islam unrecht haben

Link zum Artikel

"Stehen ganz passabel da" – so schwört Seehofer die CSU (und sich selbst) auf die Wahl ein

Link zum Artikel

"Postengeschacher versteht kein Mensch" – und 6 weitere Reaktionen zum Maaßen-Deal

Link zum Artikel

Die Maaßen-Chronologie in 9 Momenten – warum seine Zukunft nochmal verhandelt wird

Link zum Artikel

Islam in Deutschland: Wen meinen Sie eigentlich genau, Herr Seehofer?

Link zum Artikel

Was er sagt und was er meint – die Seehofer-Edition

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was haben die Hessen-Ergebnisse mit Merkels Zukunft zu tun? Der 2-Minuten-Guide

Wenn sie schon verlieren, dann wenigstens zusammen. CDU und SPD haben am Sonntag in Hessen beide massive Verluste erlitten. Und das könnte Auswirkungen bis nach Berlin haben. 

Zerbricht die GroKo? Muss Angela Merkel zurücktreten? Und was hat das Schicksal von Volker Bouffier damit zu tun?

Wir haben uns alle Meinungen, Analysen und Wahrscheinlichkeiten im Vorfeld der Hessenwahl für euch durchgelesen, haben die Möglichkeiten zusammengefasst und diesen kleinen Guide erstellt – mit ihm könnt …

Artikel lesen
Link zum Artikel