Bild

Schüsse bei Youtube – Was wir über die Attacke wissen

In der Zentrale von Youtube im kalifornischen San Bruno hat eine Frau am Dienstag drei Menschen mit einer Schusswaffe verletzt und sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei anschließend selbst erschossen. 

Was wir bislang über den Vorfall wissen:

Was ist passiert?

Das sagte die Polizei von San Bruno:

Lest hier noch einmal das Ende des Angriffs auf YouTube:

Was wissen wir über die mutmaßliche Täterin?

Hier die offizielle Mitteilung der Ermittler:

Was ist ihr Motiv?

Auch der Lokalfernsehsender CBS Los Angeles hat mit dem Vater der Angreiferin gesprochen.

Kannte die mutmaßliche Täterin Menschen aus dem Youtube-Team?

Wie reagiert die US-Regierung?

US-Präsident Donald Trump reagierte so, wie die amerikanische Regierung häufig reagiert: Mit "thoughts and prayers" - Gedanken und Gebeten - und Dank an die Polizisten und Ersthelfer.

Die Tat spielte sich mitten in der aufgeheitzten US-Debatte rund um die Gewalt von Schusswaffen im öffentlichen Raum ab.

Das ist bislang noch unbestätigt:

Ihre Website

(Mit ap)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Human Rights Watch wirft Israel "Verbrechen der Apartheid" gegen Palästinenser vor

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat Israel im Umgang mit den Palästinensern "Verbrechen der Apartheid" vorgeworfen. "Israelische Behörden begehen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, nämlich Apartheid und Verfolgung", heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Organisation. Darin wirft HRW den israelischen Behörden die "systematische Unterdrückung und unmenschliche Handlungen" gegen Palästinenser vor. Israel wies die brisanten Anschuldigungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel