International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

https://www.instagram.com/p/BrN-_wGhnEO/?utm_source=ig_web_copy_link

Gelbe Westen: Macron erhöht den Mindestlohn – und das sind die Reaktionen

Hoffnungsvoll ist er 2017 gestartet, als Retter für Frankreich und für Europa: Emmanuel Macron. Nun setzen die Proteste der Gelben Westen Frankreichs Staatschef mächtig zu. Die Demonstranten, überwiegend vom Land, fühlen sich abgehängt von einer Welt mit steigenden Mieten, sinkender Kaufkraft und einer ausgezehrten Infrastruktur im ländlichen Raum.

Am Montagabend hat sich Macron in einer Rede an sein Volk gewandt.

Macron sagte:

"Unser Land ist in einer historischen Lage. Mein einziges Ziel sind Sie! Mein einziger Kampf gilt Ihnen. Unsere einzige Schlacht gilt Frankreich."

Viel Pathos also. Macron beschwor Frankreich. Und seine Einheit. Aber den Protestierern geht es vor allem um den sozialen Zusammenhalt.

Der Präsident spricht

Macrons Vorschläge:

Und das sind die ersten Reaktionen: 

Jean-Luc Mélenchon, Chef der linken Bewegung "La France Insoumise", das unbeugsame Frankreich, bemängelte, dass Macron zwar soziale Wohltaten verspreche, aber die Reichen nicht zur Finanzierung heranziehe. Mélenchon rief für kommenden Samstag zu einer neuen Runde der Proteste auf.

Wer zahlt? Nicht die Reichen, sagt Mélenchon

Dieser User beklagt, Macron biete nicht wirklich etwas an.

Auch dieser User, der sich auf seinem Account als aktiver Demonstrant der Gelben Westen ausweist, fordert neue Proteste am kommenden Wochenende.

Andere beklagten schlicht, dass die Debatte im Netz überwiegend auf Französisch geführt werde. 

Andere sehen den Präsidenten gefangen in der Bewegung der Gelben Westen.

Der Protest der Gilets Jaunes, der gelben Warnwesten, in Frankreich hatte sich im November an einer Erhöhung der Ökosteuer entzündet. Der Aufstand ist jetzt aber zu einer breiten Bewegung geworden, der weniger links- oder rechtspopulistisch definiert werden kann. Vielmehr geht es um einen Aufstand der Landbevölkerung gegen die Eliten in den Städten.

(per)

Friseurnamen vorgelesen bekommen und dabei nicht lachen

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Elisabeth Kochan

Das könnte dich auch interessieren:

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

Trump nominiert Ökonom Malpass als Weltbank-Chef – sein Idee ist an Ironie kaum zu toppen

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Zigaretten rauchen erst ab 100 Jahren und 7 weitere kuriose Gesetze

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Gasexplosion in San Francisco – Flammen schießen meterhoch aus dem Boden

Link zum Artikel

Wenn du Andrea Nahles heißt, dürften dir diese Umfrage-Ergebnisse nicht gefallen

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gelbwesten – Französischer Rechtsaußen sichert sich Marke für die Europawahl

Florian Phlippot versuchte sich in vielen Parteien in Frankreich. Zunächst bei den Gaullisten rechts der Mitte, dann bei Jean-Piere Chevenement in einem Bündnis linker Souveränisten, schließlich bei der Frau von ganz rechtsaußen: Marine Le Pen. Mit der überwarf er sich im vergangenen Jahr und gründete seine eigene Partei: die Patrioten. Die sollen im Mai kommenden Jahres unter dem Label Gilets Jaunes – Gelbwesten – zur Europawahl antreten. Philippot habe sich die Markenrechte …

Artikel lesen
Link zum Artikel