International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bill Clinton (l.)  und sein Vorgänger George Bush (1924-2018)  Bild: imago/twitter/montage

Unter Freunden – Was sein Brief an Clinton über George Bush verrät

Es gibt merkwürdige Geschichten zwischen Präsidenten und ihren Nachfolgern. Als der Alexis Tsipras im Jahr 2015 als neu gewählter griechischer Premier in sein neues Amtszimmer als Regierungschef kam, fehlte alles vom Faxgerät, über Kugelschreiber, bis zum Notizblock. Selbst das Internet-Password war verschwunden.

Wie anders – und ungewöhnlich – war da das Verhältnis zwischen US-Präsident George H. W. Bush und seinem Nachfolger Bill Clinton. Der am Samstag verstorbene Bush hatte im November 1992 nach nur einer Amtszeit die Wahl gegen den jugendlichen Bill Clinton verloren.

Aber von Gram oder gar Missgunst keine Spur. Als Clinton im Januar 1993 seinen Dienst antrat, fand er im Oval Office im Weißen Haus einen aufmunternd väterlichen Brief seines Vorgängers. 

Lieber Bill,...

Am Samstag ist Bush im Alter von 94 Jahren gestorben. Mit seinem Nachfolger verband ihn eine tiefe Freundschaft. Daran wird gerade jetzt erinnert, in einer Zeit, in der Präsident Donald Trump das Land spaltet. 

Bush schrieb an seinen Nachfolger

"Lieber Bill, 
als ich in dieses Amtszimmer eintrat, spürte ich ein Gefühl für Verwunderung und Ehrfurcht... Ich weiß, du wirst das jetzt auch fühlen."

Bush gab nicht den altklugen Besserwisser, sondern den väterlichen Freund. 

Er gestand:

"Ich spürte nie die Einsamkeit, die einige Präsidenten beschrieben haben."

Bush wünschte dem Nachfolger "große Freude" im Amt. Und er warnte vorausschauend: 

"Es werden harte Zeiten kommen und Kritik, die noch schwieriger werden durch Kritik, die du nicht als fair erachtest."

Bushs abschließender Tipp an Clinton: 

"Ich bin nicht gut darin, Ratschläge zu erteilen, aber lass dich durch die Kritik nicht entmutigen."

In den USA wurde dieser Brief jetzt häufig zitiert. Es ist eine postume Kritik an Donald Trump. Der würdigte den Vorgänger, aber das Verhältnis war belastet. Bush sen. hatte angedeutet, dass er nicht für Trump gestimmt hatte. Auch bei der Trauerfeier für Bushs Frau Barbara, die im April nach 73 Jahren Ehe im Alter von 92 Jahren verstorben war, blieb Trump fern. Aus Respekt vor der Familie wie es hieß.

Wie anders das Verhältnis von Bush und Clinton. Beide schätzten sich, beide unternahmen gemeinsame Friedensmissionen und stießen Hilfsaktionen an, etwa für Haiti.

In einer Stellungnahme würdigte Clinton "ein großes Leben im Dienst an den Vereinigten Staaten" und betrauerte "den Verlust einer tiefen Freundschaft."

Bush senior hatte sie mit einem großherzigen Brief vor 25 Jahren begründet. Die USA werden seine Offenherzigkeit und Versöhnungsfähigkeit noch vermissen.

(per)

Die Kraft der Versöhnung #wirsindmehr – die Bilder des Konzerts

Das könnte dich auch interessieren:

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Mexiko klaut die Mauer!": US-Comedian Trevor Noah lacht über Trump – unrecht hat er nicht

Donald Trump hält nach wie vor an seinem Prestigeprojekt fest: Der US-Präsident ist fest entschlossen, eine Mauer an der Südgrenze des Landes zu errichten.

Nachdem ihm der Kongress die benötigten Mittel verwehrte, rief er den nationalen Notstand aus. Dadurch konnte er den Kredit aus anderen Etatposten besorgen. Zwar stemmte sich der Kongress gegen den Notstand, doch Trump legte sein Veto ein. Diese Woche wurde bekannt, dass das Pentagon für das Vorhaben eine Milliarde Dollar freigibt. Damit …

Artikel lesen
Link zum Artikel