Blank Red wall in bed room, blank red background, red paint on house wall, red texture background

Boris Johnson hat noch Arbeit vor sich. Bild: Getty Images/iStockphoto/imago images / ZUMA Press

Britischer Brexit-Vorschlag: EU fordert Johnson zum Nachbessern auf

Lange musste die EU-Kommission auf die Brexit-Vorschläge der neuen britischen Regierung warten. Nun sind sie hier – und die Reaktion in Brüssel fällt so aus: "No, Sir!"

"Es gibt problematische Punkte im britischen Vorschlag, und mehr Arbeit ist nötig. Diese Arbeit ist vom Vereinigten Königreich zu leisten und nicht andersherum."

Woran hakt's?

Immer noch am sogenannten Backstop, der Notlösung im ausgehandelten Austrittsvertrag zwischen London und Brüssel. Diese Klausel soll offene Grenzen zwischen EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland garantieren. Johnson will den Backstop unbedingt aus dem Vertrag haben.

Sein Vorschlag: Eine komplizierte Regelung, die Zollkontrollen erforderlich machen würde, wenn auch nicht direkt an der Grenze. Johnson schlägt auch vor, dass in Nordirland weiter EU-Standards für Agrarprodukte und andere Waren gelten.

Die Hoffnung in Großbritannien: So würde der Backstop, der Nordirland im EU-Binnenmarkt hält, überflüssig werden. Zugleich könne so eine feste Grenze verhindert werden.

Aus irischer Sicht aber erfüllt der neue Vorschlag nicht alle Ziele des Backstops. Und auch die EU ist offensichtlich nicht damit einverstanden.

(ll/dpa)

Zwei Nächte im Licht der Mitternachtssonne

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Biden und Putin kommen zu ihrem ersten Gipfel in Genf zusammen

Das Verhältnis zwischen den USA und Russland ist zerrüttet. Bei ihrem erstem Gipfel wollen die Präsidenten Biden und Putin den Konflikt entschärfen und Felder der Zusammenarbeit suchen. Biden will Putin aber auch "rote Linien" aufzeigen.

Nach Jahren schwerer Konfrontation zwischen Washington und Moskau kommen US-Präsident Joe Biden und Russlands Staatschef Wladimir Putin an diesem Mittwoch zu ihrem ersten Gipfel zusammen. Das weltweit mit Spannung erwartete Treffen auf Initiative Bidens …

Artikel lesen
Link zum Artikel