200427 -- WELLINGTON, April 27, 2020 Xinhua -- New Zealand s Prime Minister Jacinda Ardern speaks at a press conference on April 27, 2020, the final day of Alert Level 4, in Wellington, New Zealand. New Zealand will move from COVID-19 Alert Level 4 to Alert Level 3 at 11:59 p.m. local time on Monday, relaxing on some businesses. The country will stay in Alert Level 3 for two weeks before a further review and Alert Level decision on May 11. Mark Mitchell/NZME/Pool via Xinhua Wellington *** 200427 WELLINGTON, April 27, 2020 Xinhua New Zealand s Prime Minister Jacinda Ardern speaks at a press conference on April 27, 2020, the final day of Alert Level 4, in Wellington, New Zealand New Zealand will move from COVID 19 Alert Level 4 to Alert Level 3 at 11 59 p m local time on Monday, relaxing on some businesses The country will stay in PUBLICATIONxNOTxINxCHN - ZUMA XxjpbeE00720920200427PEPFN0A001 Copyright: xx

Hatte keine Reservierung: Jacinda Ardern muss sich auch als Neuseelands Premierministerin an die Regeln halten. Bild: www.imago-images.de / Xinhua

Corona-Regeln: Café in Neuseeland muss Premierministerin wegschicken

In Neuseeland wird für niemanden eine Ausnahme von den strengen Corona-Regeln gemacht – auch nicht für die Premierministerin.

Ein Café in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington hat Regierungschefin Jacinda Ardern am Samstag nicht in hineingelassen, weil sie keine Reservierung hatte. Außerdem war die maximal zulässige Kundenzahl schon erreicht. Ardern, ihr Verlobter Clarke Gayford und mehrere Freunde mussten also zunächst wieder gehen.

Ein Gast beobachtete die Szene. Dem Nachrichtenportal "Stuff" sagte er, den Kellnern des Cafés sei es sichtlich "unangenehm" gewesen, die 39-Jährige wieder wegzuschicken.

"Sehr nett": Kellner laufen Jacinda Ardern hinterher, um ihr doch noch einen Platz anzubieten

Als dann doch ein Tisch frei wurde, liefen sie der Premierministerin sogar hinterher, um sie zurückzuholen. "Es war sehr nett von ihnen, uns auf der Straße hinterherzurennen", schrieb Gayford bei Twitter. "Erstklassiger Service."

Nach einer Lockerung der Corona-Beschränkungen dürfen Cafés in Neuseeland seit Donnerstag wieder öffnen. Die Tische müssen aber weit genug auseinander stehen und jeder Gast muss einen Sitzplatz haben. Die Schuld für den peinlichen Zwischenfall mit Ardern nahm ihr Verlobter auf sich. "Ich war nicht gut organisiert und hätte irgendwo reservieren sollen", twitterte Gayford außerdem.

(as/afp)

Exklusiv

Impfstoff-Spende für ärmere Länder? So reagieren die Bundesregierung, NGOs und Opposition auf die Idee

In Deutschland tobt der Streit über die Schuld am "Impfdesaster", wie einige Medien bereits seit Wochen titeln. Nach der schleppenden Auslieferung zu Jahresbeginn gab es zwischenzeitlich Probleme mit der Zulassung des Impfstoffes von Hersteller Astrazeneca.

Aber auch weltweit läuft es bei der Durchimpfung der Weltbevölkerung weniger optimal als geplant. In vielen ärmeren Ländern, insbesondere auf dem afrikanischen Kontinent, wird erst seit wenigen Wochen geimpft. Wann diese Länder mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel