International
Bild

Die Hände von zwei Neugeborenen. Bild: iStockphoto/getty / MihailDechev

Covid und Corona: Indisches Paar benennt neugeborene Zwillinge nach Virus

Unter schwierigen Bedingungen bringt in Indien eine junge Frau ein Zwillingspaar zur Welt. Aufgrund der Corona-Krise wählt sie mit ihrem Mann sehr ungewöhnliche Namen für das Mädchen und den Jungen.

In der indischen Stadt Raipur sind am 27. März Zwillinge zur Welt gekommen. Ihre Eltern haben den Kindern ungewöhnliche Namen gegeben: Covid und Corona.

Vinay and Preeti Verma, die Eltern, erklärten, sie haben die Angst und Sorgen rundum das Coronavirus umkehren wollen und die Namen als etwas ausgewählt, dass an diese Zeit erinnern solle, berichtet "Daily Mail".

Schwierigkeiten bei der Geburt

"Nach mehreren Schwierigkeiten kamen die beiden auf die Welt, und deshalb wollten mein Mann und ich den Tag unvergesslich machen", sagte Preeti Verma, die 27-jährige Mutter der Zwillinge, gegenüber der indischen Nachrichtenagentur Press Trust, wie "Aljazeera" berichtet. Die Zwillinge sind ein Junge und ein Mädchen.

Indien ist derzeit wegen der Ausbreitung des Cornavirus abgeriegelt. Das Ehepaar erklärte, die Namen würden sie auch an die Schwierigkeiten erinnern, die sie während der Abriegelung und vor der erfolgreichen Entbindung in einem Regierungskrankenhaus in der vergangenen Woche erlebten. Das Paar habe allerdings auch eingeräumt, die Namen womöglich noch einmal zu ändern.

3.600 Infizierte in Indien

Die Zahl der bestätigten Fälle von Corona-Infizierten im Land ist sprunghaft angestiegen. Nahezu 3.600 Menschen sind in Indien mit dem Coronavirus infiziert. Fast 100 Menschen starben bislang, schreibt "Daily Mail".

Die Gesamtzahl der bekannten Fälle in Indien ist im Vergleich zu den Vereinigten Staaten, Italien und China gering. Gesundheitsexperten erklärten jedoch, dass Indien noch Wochen von einem großen Anstieg entfernt sein könnte, der das ohnehin schon angespannte öffentliche Gesundheitssystem überfordern könnte.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de

(joh)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trotz Aufforderung: Trump trägt bei Fabrik-Besuch keine Schutzmaske

US-Präsident Donald Trump hat bei einem Besuch einer Fabrik im US-Bundesstaat Michigan zeitweise erneut keine Schutzmaske getragen – obwohl ihn Michigans Justizministerin Dana Nessel ausdrücklich dazu aufgefordert hatte. Fernsehbilder zeigten, wie Trump am Donnerstag die Ford -Fabrik in Ypsilanti besuchte, wo der Autobauer Beatmungsgeräte in der Corona-Krise herstellt. Nessel hatte Trump in einem offenen Brief darauf hingewiesen, dass das Tragen einer Schutzmaske in Michigan derzeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel