International
February 14, 2020, Fort Detrick, MD, United States of America: A transmission electron micrograph of COVID-19, novel coronavirus, virus particles, isolated from a patient captured and color-enhanced at the NIAID Integrated Research Facility February 14, 2020 in Fort Detrick, Maryland. Fort Detrick United States of America - ZUMAp138 20200214zaap138012 Copyright: xNiaid/Niaidx

Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von SARS-CoV-2 Bild: imago images/ZUMA Wire / Niaid/Niaid via www.imago-images.de

So verbreitet ist das Coronavirus im Vergleich zu anderen Viren

Sobald eine Infektionskrankheit sich in vielen Ländern beziehungsweise Kontinenten ausbreitet, spricht man von einer Pandemie. Zur Gefahr für die Bevölkerung werden dabei vor allem Grippepandemien. Doch wie verbreitet ist das Coronavirus bereits im Vergleich zu Ebola oder SARS?

Lea Senn / watson.ch

Es geht um folgende Epidemien und Pandemien (die Zuordnung zu einer der beiden Bezeichnungen ist oft Definitionssache), in chronologischer Reihenfolge (neuste zuerst):

SARS-CoV-2

Das von China ausgehende neuartige Coronavirus hat inzwischen auf allen Kontinenten Infizierte und Todesopfer gefordert. Am wenigsten betroffen sind – zumindest zum heutigen Stand – afrikanische Länder. Mit einem Deutschen Touristen in Ägypten gab es aber auch auf dem afrikanischen Kontinent bereits ein erstes Todesopfer.

Zika-Virus

Das Zika-Virus machte vor einigen Jahren Schlagzeilen, als es sich auf spektakuläre Art und Weise rund um den Globus ausbreitete. *Die Krankheit nimmt meist einen milden Verlauf, Todesfälle bei Erstinfizierten gab es bisher keine. Das Zika-Virus kann jedoch bei einer Übertragung von einer Schwangeren auf ihr Baby schwere neurologische Komplikationen verursachen.

In Europa wurden bisher kaum lokal von Stechmücken übertragene Fälle beobachtet – allerdings haben sich bereits Hunderte in epidemischen Gebieten angesteckt und das Virus nach Europa importiert (Importierte Fälle sind auf der untenstehenden Karte nicht markiert, weil dort keine Ansteckungsgefahr herrscht). Die meisten Fälle wurden in Mittel- und Südamerika registriert.

Bild

Länder, in denen Zika-Virus-Infektionen durch Stechmücken-Übertragung in der Vergangenheit aufgetreten sind (bis Februar 2016). Bild: montage watson/wikipedia

Ebolafieber in Westafrika

Die bedeutendste Ebolavirus-Epidemie hat vor fünf Jahren in Westafrika stattgefunden, seit 2016 gilt die Ebola-Epidemie für die Weltgesundheitsorganisation als beendet.

Schwer betroffen waren vor allem die westafrikanischen Staaten Sierra Leone und Liberia mit jeweils über 10'000 Infizierten. Mit vier Infizierten in den USA und jeweils einem in Italien, Spanien und Großbritannien schaffte Ebola auch den Sprung nach Nordamerika und Europa, konnte dort aber relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Virologe über Coronavirus: "Wir werden eine Pandemie haben – das ist nichts Schlimmes"

Über die Ausbreitung des Coronavirus jagt eine Meldung die nächste: Stetig wächst die Anzahl der Ansteckungen weltweit, neben China kämpfen auch Südkorea, der Iran und neuerdings auch Italien mit der Epidemie.

Nach 14 Fällen in Bayern gibt es nun zehn neue Fälle des Coronavirus in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Der Unterschied zu den bisherigen Fällen ist: Die Ansteckungsketten werden unübersichtlich und können teilweise nicht vollständig nachvollzogen werden …

Artikel lesen
Link zum Artikel