International
Bild

imago-montage

21-Jähriger wollte FBI Waffen für Attentat aufs Weiße Haus abkaufen

Sein Plan muss die Ermittler dann schon erstaunt haben. Ein junger Mann hat nach US-Medienberichten ein Attentat auf das Weiße Haus in Washington geplant – ist aber schon weit im Vorfeld der Bundespolizei auf den Leim gegangen.

Auch der Nachrichtensender CNN berichtet über den Fall:

Der Mann hatte den Berichten zufolge eine handgezeichnete Skizze des Erdgeschosses des Westflügels des Weißen Hauses bei sich – dort befindet sich unter anderem das Oval Office des Präsidenten.

Die Bundespolizei hatte demnach den 21 Jahre alten Mann bereits seit März vergangenen Jahres unter Beobachtung. Eine Gefahr für die Allgemeinheit oder für Regierungsangehörige habe nicht bestanden, hieß es..

(pb/dpa)

Trump hält bei Wahlkampfauftritt an unbelegten Wahlbetrugsvorwürfen fest

Die Menschen in den USA haben gewählt. Joe Biden ist der neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Donald Trump will seine Niederlage jedoch nicht anerkennen. Alle Informationen im Newsblog von watson.

Joe Biden hat die Wahl zum US-Präsidenten gegen Amtsinhaber Donald Trump gewonnen. Der Demokrat konnte sich nach tagelangem Auszähl-Wahnsinn in Pennsylvania so viele Stimmen sichern, dass ihn Trump nicht mehr einholen kann. Auf Twitter erklärte Biden, er werde ein Präsident für alle Amerikaner" sein.

Amtsinhaber Trump indes behauptet, die Demokraten um Herausforderer Joe Biden wollten ihm durch Betrug diesen Sieg wegnehmen. Auf Twitter erklärte er sich selbst zum Gewinner und erkannte Bidens …

Artikel lesen
Link zum Artikel