Bild

imago-montage

21-Jähriger wollte FBI Waffen für Attentat aufs Weiße Haus abkaufen

Sein Plan muss die Ermittler dann schon erstaunt haben. Ein junger Mann hat nach US-Medienberichten ein Attentat auf das Weiße Haus in Washington geplant – ist aber schon weit im Vorfeld der Bundespolizei auf den Leim gegangen.

Auch der Nachrichtensender CNN berichtet über den Fall:

Der Mann hatte den Berichten zufolge eine handgezeichnete Skizze des Erdgeschosses des Westflügels des Weißen Hauses bei sich – dort befindet sich unter anderem das Oval Office des Präsidenten.

Die Bundespolizei hatte demnach den 21 Jahre alten Mann bereits seit März vergangenen Jahres unter Beobachtung. Eine Gefahr für die Allgemeinheit oder für Regierungsangehörige habe nicht bestanden, hieß es..

(pb/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Warum es beim Nahost-Konflikt auch mal okay ist, keine Meinung zu haben

Ich erinnere mich noch gut an die ersten Momente, als ich auf dem Ben Gurion Airport in Tel Aviv gelandet war. Ich war damals Teil einer Reisegruppe im Rahmen meines Geschichtsstudiums. In den kommenden Tagen sollten wir die israelische Gesellschaft näher kennenlernen und Vertreter der vielen verschiedenen Gruppen, aus denen sich dieses Land zusammensetzt, treffen und ihre Sichtweise erfahren.

Ich weiß noch, wie naiv ich nach Israel gereist bin und dachte, dass dieser Konflikt, der die Region …

Artikel lesen
Link zum Artikel