International
Bild

Bild: screenshot: youtube/matthew

Was das Video vom Lachanfall des Jahres mit Trump zu tun hat

Ein Mann bekommt bei einer Stadtratsversammlung einen spontanen Lachanfall, jemand filmt das und die Menschen im Internet feiern es hart. Diese Geschichte aus den USA hat mehr mit Donald Trump zu tun, als man auf den ersten Blick glauben mag.

Tucson, die Stadt des Lachanfalls:

Tucson ist eine Stadt in Arizona nahe der mexikanischen Grenze. Der Grenze, über die in den vergangenen Jahren weltweit vermutlich am häufigsten diskutiert wurde – Donald Trump sei dank. Zudem ist El Paso, die Stadt in der gerade das Attentat eines Rassisten 22 Menschenleben gekostet hat, nur viereinhalb Autostunden von Tucson entfernt.

Heikel oder Absurd? Der Lachanfall:

In dieser Stadt besuchte Alex Kack am vergangenen Dienstag die Stadtratsversammlung von Tucson. "Mashable" berichtet, dass Kack ein 28-jähriger Menschenrechts-Aktivist sei und auf der Versammlung war, um eine Kampagne zu unterstützen.

Kurz nach deren Beginn stand eine Frau mit roter "Make America Great Again"-Mütze auf und forderte lautstark eine strengere Durchsetzung der Einwanderungsgesetze. Sie und ihre Begleitung zeigten zudem Tafeln mit ihrer Forderung und der Drohung von Selbstjustiz.

Gerade derzeit – in einem äußerst gespaltenen US-Amerika – eine heikle Situation. Für den Menschenrechtsaktivisten Alex Kack war die Situation jedoch mehr politisches Theater. Anscheinend fand er die Aktion so komisch, dass er mit nichts anderem als einem Lachanfall reagieren konnte. "Es ist einfach passiert, und es war so absurd", wie der junge Mann zu dem Vorfall zur Washington Post sagte.

Einmal zum Mitlachen bitte:

abspielen

Ab Sekunde 31 ist die Szene zu sehen (Man beachte auch den XXXL Getränkebecher der Begleitung der Frau🙈). Video: YouTube/MSNBC

Die Frau und ihr Begleiter wurden ziemlich schnell von der Polizei aus dem Versammlungsraum geführt – Alex Kack beobachtete die Szene mit hochrotem Kopf vor Lachen.

Später sagte er in einem Interview folgendes: "Die Mehrheit dieses Landes [...] versteht, dass die lautesten Stimmen, die gerade jetzt auftreten, irgendwie lächerlich sind. Und ich denke, das Lachen schwingt mit, denn so fühlen sich die Menschen im Moment."

Und nochmal – weil es so ansteckend ist😂

(hd/mim)

Menschen, die an der modernen Technik scheitern

Gebt euch mehr Mühe beim Küssen

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump trifft den finnischen Präsidenten – eine Eskalation in 6 Schritten

Am Mittwoch empfing Donald Trump den Präsidenten von Finnland im Weißen Haus. Die beiden Staatschefs stellten sich in einer gemeinsamen Pressekonferenz den Fragen der anwesenden Reporter. Dass dabei kritische Fragen rund um die Ukraine-Affäre und um Trump im Allgemeinen gestellt wurden, erstaunt niemanden.

Der US-Präsident war noch nie bekannt dafür, besonders gut die Contenance wahren zu können – so auch diesmal nicht. Er redete sich in Rage, unterbrach Reporter und riss Fragen an sich. …

Artikel lesen
Link zum Artikel