International
Bild

Bild: imago / watson-montage

Dieser Politiker wirbt auf Pornhub für die Europawahl – wir haben soooo viele Slogan-Ideen

Joachim B. Olsen glaubt zu wissen, wo seine Wähler sind. Und für die Europawahl geht er genau dort hin! Der dänische Politiker wirbt mit einer Anzeige für seine Wahl auf der Plattform Pornhub, die wohl beliebteste Porno-Seite der Welt.

Der ehemalige Kugelstoßer (dreifacher Olympionike) sitzt seit 2011 für die dänische Liberal Alliance im Parlament seines Heimatlandes. Jetzt will er nach Straßburg. Und hat sich dafür einen flotten Spruch für Pornhub ausgedacht: "Når du er færdig med at gokke, så stem på Jokke." Zu deutsch:

"Wenn ihr mit dem Spielen fertig seid, stimmt für Jokke (aka Joachim)."

Auf seiner Facebook-Seite bestätigte der Politiker: Ja, das bin ich auf Pornhub. Seine Anhänger und Wähler feierten die Aktion.

Und wir hätten da noch einige Vorschläge für etwas spritzigere (höhö) Wahl-Slogans auf Pornhub:

"Fick die EU... aber sanft."

"Kommet und wählet!"

"Standhaft in Straßburg"

"Wir penetrieren die EU – mit neuen Ideen!"

"Wir stoßen ins Zentrum der Macht!"

"FUCK EU!"

"Don't fuck with the EU"

Europawahlkampf: Auftakt der Partei DIE PARTEI

Play Icon

Politik

Moderatorin erntet Kritik für Aussage in ARD-Interview – jetzt äußert sich der Sender

Link zum Artikel

Die AfD hat ihr Limit erreicht – und 4 weitere Lehren aus den Wahlen

Link zum Artikel

Politologe Quent: "Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD"

Link zum Artikel

Wahlen in Sachsen und Brandenburg: Alle Entwicklungen im Liveblog

Link zum Artikel

Mögliche Koalition? Kurz nach der Wahl stellt erste Grüne Forderungen an die CDU Sachsen

Link zum Artikel

Wahl in Brandenburg & Sachsen: Alle Ergebnisse & mögliche Koalitionen im Überblick

Link zum Artikel

Ist der Kampf gegen die AfD im Osten schon verloren, Frau Schubert?

Link zum Artikel

Wie mein Vater zum AfD-Wähler wurde – und unser Verhältnis auf die Probe stellt

Link zum Artikel

"Nein, Moment": Bei Söders Antwort auf Maaßen-Frage staunt Maischberger nicht schlecht

Link zum Artikel

CDU-Politiker Amthor diskutiert mit Asylhelferin über Integration: Dann gibt es Tränen

Link zum Artikel

Debatte um Maaßens Parteiausschluss: Es hagelt weiter Kritik für AKK

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Maaßen, Sarrazin, Palmer: Warum diese 3 gegen ihre eigene Partei kämpfen

Link zum Artikel

Weltgereister Wutbürger mit Mission: Herr Meier gegen die linksgrüne Welt

Link zum Artikel

Machtkampf in der AfD: Warum sich schon jetzt zeigt, welches Schicksal Meuthen droht

Link zum Artikel

Scientology übernimmt heimlich Luxus-Laden mitten in Münchner Szene-Viertel. Wir waren da

Link zum Artikel

Rechtsextreme bei Polizei und Bundeswehr? Hier diskutieren 2 junge Sicherheitspolitiker

Link zum Artikel

SPD-Ministerin schreibt Grußwort für Homöopathie-Kongress – und erntet Kritik

Link zum Artikel

Ray jagt Lügner im Internet – und warnt vor der WhatsApp-Gefahr bei EU-Wahlen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

18 Jahre nach 9/11: Das sind die 4 aktuellsten Entwicklungen

Rund 3000 Menschen verloren bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ihr Leben. Der Tag stellt eine Zäsur in der Weltgeschichte dar und wird als Anfang des "War on Terror" angesehen.

18 Jahre danach ist der Fall noch längst nicht abgeschlossen. Vier Entwicklungen aus jüngster Zeit.

Die Anschläge in New York töteten knapp 3000 Menschen, darunter waren über 400 Feuerwehrleute, Polizisten und Sanitäter. Die Nachwirkungen sind jedoch ungleich größer:

Laut eines Berichts des "Guardian" sind mehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel