International
Bild

Bild: Préfet de région Auvergne-Rhône-Alpes et du Rhône

Mehrere Verletzte bei Explosion in Lyon – Polizei fahndet nach Fahrrad-Fahrer

Bei einer Explosion im Zentrum der ostfranzösischen Stadt Lyon sind am Freitag mindestens acht Menschen verletzt worden. Nach Angaben des Innenministeriums handelt es sich nicht um lebensgefährliche Verletzungen.

Die Explosion ereignete sich am späten Nachmittag in einer Fußgängerzone, wie die Nachrichtenagentur AFP aus übereinstimmenden Quellen erfuhr. Örtliche Medien sprachen von einer Paketbombe.

Fahndung nach Fahrrad-Fahrer

Der Sender "France Info" berichtet unter Berufung auf das französische Innenministerium, dass ein Beutel mit Schrauben einen Sprengsatz enthalten habe. Derzeit werde nach einem flüchtigen Mann gefahndet. Er soll auf einem Fahrrad davongefahren sein.

Auf Fotos ist ein abgesperrte Bereich an einer Kreuzung zu sehen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sprach während eines Live-Videos mit dem Youtuber Hugo Travers von einer Attacke.

Die Hintergründe des Vorfalls sind noch nicht geklärt.

(ll/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Steinmeier in Yad Vashem: "Die bösen Geister zeigen sich in neuem Gewand"

Es war die erste Rede eines deutschen Bundespräsidenten in der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem: Frank-Walter Steinmeier bekannte sich bei einer Zeremonie zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zur Schuld der Deutschen und ihrer andauernden Verpflichtung im Kampf gegen den Antisemitismus:

Zu der Zeremonie in Yad Vashem waren Dutzende Staats- und Regierungschefs aus aller Welt angereist, unter ihnen der russische Präsident Wladimir Putin, sein französischer …

Artikel lesen
Link zum Artikel