International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Geiselnahme in Paris am Abend beendet, Polizei überwindet Kidnapper

12.06.18, 17:25 12.06.18, 21:19

In Paris hat es am Dienstagabend eine Geiselnahme gegeben. Die Polizeipräfektur meldete am Dienstag auf Twitter einen Polizeieinsatz wegen einer Geiselnahme im zehnten Stadtbezirk.

Die Szenerie im 10. Arrondissement 

Nach ersten Informationen ging die Polizei nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Die Verhandlungen mit dem Geiselnehmer seien schwierig", weil seine Forderungen "unklar" seien hieß es. Am Abend überwältigte ein Sonderkommando den Geiselnehmer. Die Geisel sind in Sicherheit gebracht worden. 

Innenminister Gérard Collomb beglückwünschte am Abend die Polizei für ihre "Professionalität".

Der Glückwunsch des Ministers

Der Sender "Franceinfo" berichtete unter Berufung auf Polizeikreise, dass ein Mann zwei Personen in einer Wohnung festhalte. Die Zeitung "Le Parisien" und der Radiosender France Bleu sprachen sogar von drei Geiseln, darunter sei eine Schwangere. Der Geiselnehmer habe erklärt, eine Bombe und eine Faustfeuerwaffe zu haben.

Ein Blick auf die Absperrungen

Im Haus der Geiselnahme befindet sich auch die Agentur "Mixicom", die auch die bekannten französischen Youtuber Cyprien, Norman und Squeezie verritt. 

Youtuber Cyprien

Video: YouTube/Cyprien

(dpa, afp, per)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie sich Fans über die Kritikunfähigkeit von Hummels und Co. lustig machen

Domina trägt Hakenkreuz-Tattoo auf der Venus – sie sei aber "gegen rechts"

"Liebe Bayern": Das wünscht sich der Rest der Republik zur Bayern-Wahl

Grünen-OB Palmer meldet Rücktritt von Merkel – und nennt es Satire (haha)

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach der Messerattacke bei Paris bezweifeln die Behörden ein Terror-Motiv

Zum modernen Terrorismus gehört es, die Bevölkerung auch dann zu verunsichern, wenn es eigentlich gar keinen Terror-Akt gab. So könnte es auch am Donnerstag gelaufen sein, nachdem ein Mann im Paris Umland mit einem Messer auf zwei Angehörige losging, und dann von der Polizei erschossen wurde.

Er habe die Opfer auf der Straße angegriffen und sich anschließend in einem Haus verschanzt, sei aber später wieder herausgekommen. Daraufhin griff die Polizei ein.

Die Ermittler gehen bislang also nicht von …

Artikel lesen