International

Schiff mit Migranten gekentert: Mindestens 70 Tote vor der Küste Tunesiens

Vor der Küste Tunesiens ist ein Boot mit Geflüchteten gekentert. Laut eines Berichts der staatlichen tunesischen Nachrichtenagentur TAP sind bei mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen. 16 konnten gerettet werden.

Das Boot sei mutmaßlich auf dem Weg von Libyen nach Europa gewesen.

Offizielle Informationen lagen zunächst nicht vor. Die tunesische Küstenwache suche die Gewässer ab, hieß es weiter.

(ll/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schleuser baut Fake-Grenze zur EU und zockt Geflüchtete ab

Neues aus der Sparte: Geschichten, die so nur Russland passieren.

Die russische Polizei hat einen Mann verhaftet, weil er angeblich eine falsche Grenze zu Finnland gebaut hat und vier südasiatische Geflüchteten jeweils 10.000 Euro abknöpfte, um sie darüber zu schmuggeln.

Wie die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtete, baute der Verdächtige gefälschte Grenzposten in einem Wald in der westlichen Wyborg-Region, rund 30 Kilometer der echten Grenze entfernt, und markierte sie als …

Artikel lesen
Link zum Artikel