International

Bombendrohung an Londoner Bahnhof – Mann in Gewahrsam

Ein Mann hat auf einem Gleis des Londoner Bahnhofs "Charing Cross" mit einer Bombe gedroht. Die Polizei hat ihn inzwischen in Gewahrsam genommen. Niemand wurde verletzt. Die Polizei räumte für den Einsatz die Station. Züge hielten dort ebenfalls nicht.

Der Bahnhof "Charing Cross" ist einer der wichtigsten Umsteigebahnhöfe im Stadtzentrum von London. Pro Jahr durchqueren ihn knapp 50 Millionen Fahrgäste. Mehrere U-Bahnlinien treffen hier auf Züge der Gesellschaften Southern und Southeastern, die von "Charing Cross" nach Kent, East Sussex und in die südöstlichen Vororte Londons fahren.

(sg)

Wenn du beste News in deinem Facebook-Feed lesen willst, folg uns:

Nach Ausschreitungen in Washington: Chef von Kapitols-Polizei tritt zurück

Nach Zusammenstößen mit gewaltbereiten Anhängern des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump am Kapitol in Washington hat der der Chef der Kapitols-Polizei, Steven Sund, Medienberichten zufolge am Donnerstag seinen Rücktritt angekündigt. Sund werde sein Amt am 16. Januar niederlegen, berichteten der Sender CNN und die "Washington Post" unter Berufung auf Polizeikreise. Der Kapitols-Polizei war vorgeworfen worden, auf den Ansturm des gewalttätigen Mobs nach einer Trump-Kundgebung am …

Artikel lesen
Link zum Artikel