General Election 2019. Prime Minister Boris Johnson giving his victory speech after winning the Uxbridge & Ruislip South constituency in the 2019 General Election. Picture date: Friday December 13, 2019. See PA story POLITICS Election. Photo credit should read: Stefan Rousseau/PA Wire URN:48990764 |

Premierminister Boris Johnson. Im Hintergrund: Elmo. Bild: Stefan Rousseau/dpa

Konkurrenz im eigenen Wahlkreis: Johnson gegen Elmo, ja Elmo

Aufatmen bei Premierminister Boris Johnson. Bei den Parlamentswahlen in Großbritannien hat seine konservative Partei die absolute Mehrheit errungen. Dies ergeben die bislang vorliegenden Auszählungsergebnisse aus dem größten Teil der Wahlkreise, wie die Sender BBC und Sky News am Freitagmorgen berichteten.

Dabei konnte er auch seinen Wahlkreis Uxbridge and South Ruislip verteidigen. Seit vier Jahren vertritt er den Kreis als Member of Parliament im britischen Unterhaus.

Elmo als Gegenkandidat zu Johnson

Bei den Wahlen am 12. Dezember musste sich Johnson im eigenen Wahlkreis aber einem ungewöhnlichen Kandidaten stellen: Elmo. Wie? Ja, genau. Die rote, flauschige Figur aus der Sesamstraße.

Was es damit auf sich hatte? Wir erklären es euch.

Elmo ist eigentlich Bobby Smith. Wikipedia betitelt ihn als Aktivisten, der das Gesetz in Familiengerichten nach seinen Erfahrungen ändern möchte. Dazu gründete er 2015 die 'Give me back Elmo-Party'.

Bekanntheit erlangte er im selben Jahr, als er vor dem Wahllokal auf den damals amtierenden Premierminister David Cameron wartete – verkleidet als Elmo.

In den folgenden Jahren viel er immer wieder mit kleineren Protestveranstaltungen auf. Er campte vor dem Feriensitz Camerons oder kletterte auf Westminster Abbey. Seine Aktionen blieben dabei nicht ungesühnt. Einmal wurde er kurzzeitig in Haft genommen.

Bei der Wahl trat er als PPC an, als 'Prospective parliamentary candidate', als potenzieller Kandidat. Und nun ja, wir wissen, wie das ausgegangen ist.

Nichtsdestotrotz erheitert Smith in Form von Elmo das Netz.

Was wohl der richtige Elmo dazu sagen würden? Wahrscheinlich würde er ein Lied singen und an die Menschen appellieren, an sich zu glauben. So wie Bobby Smith.

Hier zusammen mit Ray Charles

abspielen

Video: YouTube/TheOriginalTellyMonster

(lin)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Englische Uni stellt Thunberg-Statue auf – Kritik von Studenten

Trotz Kritik von Studierenden hat eine Universität in England diese Woche eine Statue der Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg enthüllt. Die Bronze-Skulptur stellt sie mit langem geflochtenem Haar und ausgestreckter Hand dar. Es handelt sich nach den Angaben um die weltweit erste lebensgroße Statue der inzwischen 18 Jahre alten Schwedin.

"Greta ist eine junge Frau, die trotz der Schwierigkeiten in ihrem Leben eine weltweit führende Umweltaktivistin geworden ist", hieß es in einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel