International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Das ausgekochte Schlitzohr: Hollywood-Legende Burt Reynolds ist gestorben

Laut übereinstimmender Berichte aus US-Medien ist der Schauspieler Burt Reynolds im Alter von 82 Jahren gestorben. Das teilte dessen Manager unter anderem gegenüber "Hollywood-Reporter" mit. Die Film-Legende sei am Donnerstagmorgen mit einem Herzstillstand ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Berühmt wurde er unter anderem für seine Rolle als Bandit im Film "Ein ausgekochtes Schlitzohr" aus dem Jahr 1977. Zu seinen erfolgreichsten Filmen gehörten aber auch "Beim Sterben ist jeder der Erste" und "Auf dem Highway ist die Hölle los".

(mbi)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trumps bizarrer Flirt mit dem Antisemitismus

Der Terroranschlag auf eine Synagoge in Pittsburgh zeigt, wie zwiespältig das Verhältnis der Rechtskonservativen zu den Juden in den USA nach wie vor ist.

Lou Dobbs ist Moderator beim Fox Business Network und ein glühender Verehrer von Donald Trump. Vergangene Woche hatte er Chris Farrell in seiner Show "Lou Dobbs Tonight". Farrell gehört zu einer Lobbygruppe der äußersten Rechten namens Judical Watch. Ohne die geringsten Beweise vorzulegen, behauptete er, die Flüchtlingskarawane aus Honduras sei vom Hedge-Fund-Manager George Soros finanziert worden.

Der Auftritt provozierte einen Shitstorm in den sozialen Medien. Dobbs und Farrell wurden mit dem …

Artikel lesen
Link to Article