International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ein Flüchtlingsboot auf dem Mittelmeer. Bild: Johannes Moths/imago (archivfoto)

Mittelmeer: Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot – Frau stirbt

26.09.18, 08:08

Die marokkanische Marine hat am Dienstag im Mittelmeer auf ein Flüchtlingsboot geschossen und dabei eine Frau getötet. 

Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge nahe M'diq-Fnideq unweit der Hafenstadt Tanger. Zunächst habe es vier Verletzte gegeben, erklärten die Behörden. Eine Marokkanerin sei dann im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. Der spanische Steuermann sei unverletzt geblieben und festgenommen worden. Die Bootsinsassen hätten auf dem Boden gelegen und seien nicht zu sehen gewesen. 

Seit Italien Bootsflüchtlingen die Einreise verweigert, machen sich wieder mehr Migranten auf den Weg nach Spanien. Nur wenige Kilometer trennen Marokko und Südspanien voneinander, außerdem liegen in Marokko die spanischen Exklaven Ceuta und Melilla. 

Wie kommt es zu dem harten Vorgehen Marokkos?

Spanien verlangt von Marokko, illegale Ausreisen zu verhindern. Das nordafrikanische Land hat nach eigenen Angaben seit Jahresbeginn 54.000 Menschen an der Ausreise Richtung EU gehindert. Spanien zählte seit Anfang 2018 mehr als 38.000 ankommende Flüchtlinge.

(pb/afp)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Clanchef, Sexarbeiter, schwul – Diese Autorin hat muslimische Männer analysiert

Ob Chemnitz oder Köthen – Rechtspopulisten und Rechtsradikale in ganz Deutschland haben ein gemeinsames Feindbild: den muslimischen Mann.

Vor allem als 2015 viele Menschen aus Syrien und anderen Kriegsgebieten nach Deutschland geflüchtet sind, hat sich das ohnehin schon exotisierte Bild des muslimischen Mannes in der deutschen Mehrheitsgesellschaft auf einige wenige – meist negative – Klischees reduziert. 

Der muslimische Mann ist Zielscheibe und Adressat von Stereotypen, Erzählungen und …

Artikel lesen