International

Netanjahus Frau hat offenbar 100.000 Dollar für Catering veruntreut

Sara Netanjahu soll 100.000 Dollar in Staatfonds zweckentfremdet haben. Das berichtet die Washington Post. Sie habe von dem Geld einen Catering-Service bezahlt für den Wohnsitz des Paares in Jerusalem.

Die Vorwürfe kommen zu schon vorangegangen Korruptionsskandalen hinzu rund um Israels Premierminister Benjamin Netanjahu. 

CNN berichtet unter Berufung auf ein Gericht in Jerusalem, dass Netanjahu das Geld zwischen 2010 und 2013 veruntreut haben soll.

Du magst uns? Lass uns Freunde werden:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump und Johnson im Gegenwind: Warum man sie nicht unterschätzen darf

Es war eine Horror-Woche für Donald Trump und Boris Johnson. Beide sind angeschlagen, doch sie werden ohne Rücksicht auf Verluste um ihre Macht kämpfen – zum Schaden der Demokratie.

Sie sind die Grusel-Zwillinge der Weltpolitik: US-Präsident Donald Trump und der britische Premierminister Boris Johnson haben mehr gemeinsam als einen eigenwilligen Blondschopf. Sie sind hemmungslose Populisten mit flexiblem Weltbild und gestörtem Verhältnis zur Wahrheit. Beide schüren Hassgefühle gegen die "Eliten", obwohl sie selber aus reichem Haus stammen.

Die Karrierewege von Trump und dem fast 20 Jahre jüngeren Johnson sind mit Kontroversen gepflastert. Nun haben sie eine absolute …

Artikel lesen
Link zum Artikel