International
Bild

Bild: Getty Images / Andreas Gebert

Explosive Tapes veröffentlicht: Salvini-Vertrauter sprach mit Russen über Millionen-Deal

An diesem Mittwoch veröffentlichte Aufnahmen sollen beweisen, wie Russland versucht, rechtspopulistische Parteien in Europa zu unterstützen.

Worüber wurde in Moskau gesprochen?

Beim Treffen sei über folgenden Deal gesprochen: Eine große russische Firma solle Öl im Wert von rund 1,5 Milliarden US-Dollar an die italienische Ölfirma Eni verkaufen. Über Rabatte blieben 65 Millionen US-Dollar übrig, die die Lega nach Andeutung eines italienischen Gesprächspartners zur Finanzierung ihres Europawahlkampfes verwenden könnte.

Die Russen auf dem Band, welche nicht identifizierbar seien, beschreiben Salvini laut "Buzzfeed" enthusiastisch als den "europäischen Trump". Auf den Aufnahmen, die "Buzzfeed" ausschnittsweise veröffentlichte,ist auch zu hören, wie die Russen von der AfD, der FPÖ, Marine Le Pen und Viktor Orban schwärmen.

Ob die Lega jemals etwas vom russischen Öl-Geld bekommen hat, ist derzeit noch unklar. Bisher stritten Savoini und Salvini ab, dass es ein Treffen in Moskau gegeben habe.

(cma)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Sieht so der Schnee in der Hölle aus?" – in Sibirien rieselt schwarzer Schnee vom Himmel

In der sibirischen Region Kuzbass, in der sich eines der größten Kohlefelder der Welt befindet, schneite es in diesen Tagen. Das wäre nicht weiter bemerkenswert – doch bei dem, was da vom Himmel fiel, handelte es sich um schwarzen Schnee.

Bewohner in der Nähe des Bergwerks posten in diesen Tagen zahlreiche Videos, in denen ganze Straßen und Stadtteile mit der ungewöhnlichen , "schwarzen Pracht" bedeckt sind. ("Guardian")

Ein Umweltphänomen mit dramatischen Folgen: Das Risiko an Krebs, …

Artikel lesen
Link zum Artikel