Carola Rackete, the 31-year-old Sea-Watch 3 captain, is seen onboard the ship as it docks in Lampedusa, Italy June 29, 2019. REUTERS/Guglielmo Mangiapane

Bild: reuters

++ Staatsanwaltschaft beantragt Ausweisung von "Sea-Watch-Kapitänin" ++

Der italienische Staatsanwalt Luigi Patronaggio hat eine Ausweisung der "Sea-Watch"-Kapitänin Carola Rackete gefordert und damit die Aufhebung ihres Hausarrests in Aussicht gestellt.

Das bestätigte die Hilfsorganisation Sea Watch dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Wie ein Sea-Watch-Sprecher dem RND sagte, sei damit eine Freilassung Racketes wahrscheinlich. Die Organisation habe aber noch keine Informationen direkt vom Gericht erhalten.

Mehr in Kürze auf watson

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

UN: 2020 erneut mehr Menschen auf der Flucht – Kampagne zur Aufnahme von mehr Flüchtlingen startet

Weltweit sind ungeachtet der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr so viele Menschen auf der Flucht gewesen wie nie zuvor. 82.4 Millionen wurden durch Konflikte, Verfolgung und Gewalt aus ihrer Heimat vertrieben, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) am Freitag in Genf berichtete. Das waren doppelt so viele wie vor zehn Jahren. Auch der Klimawandel treibe immer mehr Menschen in die Flucht, weil sie in ihrer Heimat nicht mehr überleben können.

Weil viele Länder in der Pandemie ihre …

Artikel lesen
Link zum Artikel