International

Kommentar

Für Trump sind wir nur noch "frenemies" – der G7-Gipfel hat nichts gebracht

Fabian Reinbold, Washington

Donald Trump brüskiert die Verbündeten beim G7-Treffen gleich mehrfach. Der Westen zerbröselt. Jetzt braucht es einen anderen Gipfel.

Das G7-Treffen war ein Gipfel der Desillusion. Wer auch immer sich in Berlin, Paris oder London, in Brüssel, Tokio oder Ottawa noch etwas schön geredet hat, über den Westen unter Donald Trump, der muss spätestens am Sonntagmorgen aufgewacht sein.

U.S. President Donald Trump boards Air Force One to depart for travel to Singapore from the Canadian Forces Base Bagotville, Quebec, Canada, June 9, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst

Donald Trump beim vorzeitigen Verlassen des G7-Gipfels. Bild: reuters

Der US-Präsident hat vor dem Gipfel, auf dem Gipfel und mit einem unsportlichen Nachtreten nach dem Gipfel klar gemacht: Er will mit aller Macht das durchdrücken, was er als Stärkung der heimischen Industrie und seines Landes sieht. Dafür sind ihm die Interessen der Verbündeten, Gesprächsformate wie G7 und dort getroffene Verabredungen ebenso egal wie die Regeln, nach denen seit Jahrzehnten der Handel funktioniert.

Trump will keine gemeinsamen Lösungen. Er will immer "dealen" mit jemandem, der schwächer ist.

Für Trump sind wir nur noch "frenemies"

Die Länder, die sich trotz Trump als Freunde der USA sehen, müssen erkennen, dass sie keinen Bonus mehr genießen. Im Englischen gibt es die schöne Wortkombination von Freund und Feind, aus friend und enemy wird dann frenemy. Deutschland, Frankreich, selbst Großbritannien sind für Trump nur noch frenemies, wie auch Russland, das Trump plötzlich in den G7-Kreis zurückholen will und China, vielleicht bald auch schon Nordkorea.

Das ist eine bittere Erkenntnis für Europa – entsprechend wollten es viele deutsche und europäische Politiker auch lange nicht wahrhaben.

Trump und die Milchzölle – wie albern!

Gerade einmal sechs Wochen ist die große Emmanuel-Macron-Show beim Staatsbesuch in der amerikanischen Hauptstadt her. Jetzt bekabbeln sich die beiden Staatschefs per Twitter. Noch steiler ging es zwischen Trump und Justin Trudeau bergab – Trump nahm Trudeaus Pressekonferenz zum Anlass, seine Zustimmung zu dem Abschlussdokument wieder zurückzuziehen. Dabei fiel Trump plötzlich eine neue Begründung für seine Stahlzölle gegen Kanada ein – wenige Stunden zuvor war es noch die nationale Sicherheit, dann waren es plötzlich kanadische Zuschläge auf US-Milchprodukte. Wie albern!

Trump wollte sich mit seinem G7-Theater bei seiner Wählerbasis als starker Mann inszenieren, der vermeintlich Amerikas Interessen vertritt.

Für Angela Merkel und Macron blieb auch nicht viel mehr als das Ringen um die besten Bilder: Wer Trump entschlossen gegenüber tritt, kann ebenfalls in der Heimat punkten.

Soll es das wert sein?

Natürlich, in dieser heiklen Phase dürfen die Gespräche mit Trump nicht aufhören, es muss geworben werden, bis es weh tut. Man wird ja auch weiter reden bei der Nato, gemeinsam und mit China, Indien, Russland in den G20-Runden und mit allen in der Uno.

400 Millionen Euro für was?

Aber sind die G7 unter Trumps Absage an den Westen noch das richtige Format? Sie wurden Mitte der Siebziger gegründet, damit die Westmächte die Weltwirtschafts- und Handelsfragen koordinieren. Doch gerade bei diesen Themen finden die Verbündeten nicht mehr zusammen. Nicht einmal auf einen Beschluss zu weniger Plastikmüll konnte man sich einigen.

Gekostet hat der G7-Gipfel im wirklich wunderschönen Charlevoix 400 Millionen Euro. Gebracht hat er nichts, außer einer Klarheit: Mit Donald Trump im Weißen Haus hat das G7-Format keinen Sinn. Unter ihm zerbröselt der Westen. Und für ihn zählen die gemeinsamen Werte und Prioritäten, die der G7-Gipfel symbolisieren soll, einen feuchten Dreck.

2019 soll Frankreich das Treffen ausrichten. Ehrlich wäre es, wenn Macron die Notbremse zieht und erklärt: So schade es ist, aber mit dem aktuellen Personal machen Treffen in dieser Runde einfach keinen Sinn.

Dieser Text ist zuerst bei t-online.de erschienen.

Das hier könnte dich auch interessieren:

Heute startet Trump den Truppen-Abzug aus Syrien – das könnten die Folgen sein

Link zum Artikel

Trump sitzt in der Mauer-Falle – aber es gibt einen (sehr zweifelhaften) Ausweg

Link zum Artikel

Sie ist die neue Hassfrau von Trump und Fox-News – jetzt fürchten sie auch die Reichen

Link zum Artikel

Trump nimmt mit seinen Mauer-Märchen Hunderttausende als Geisel 

Link zum Artikel

Trump und die Russen – 14 Fakten, die auf eine Verbindung hindeuten 

Link zum Artikel

In der Ehe zwischen Trump und Fox News kriselt es – und zwar heftig!

Link zum Artikel

Trump-Sprecherin weiß, warum er Präsident wurde – und macht sich zum Gespött 🤣😇

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Im Finale führt Sat.1 Kandidatin mit skurrilem Sex-Talk vor

Link zum Artikel

Luke Mockridge im "Fernsehgarten": Anwalt erklärt, was dem Comedian jetzt droht

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten": Plötzlich taucht er wieder auf – und äußert sich

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Auf Hawaii hat's geschneit. Richtig gelesen: Auf Hawaii!

In Deutschland rieselt es im Süden ein wenig, während im Rest des Landes vom Winter dann doch eher wenig zu spüren ist. Ganz anders sieht es im zumeist paradiesischen US-Staat Hawaii in diesen Tagen aus. (geek.com)

Auf bis zu minus elf Grad soll es sich laut Berichten am Montag auf der Insel abgekühlt haben – laut dem Wetter-Experten Christopher Burt möglicherweise ein historischer Tiefswert. Ihm zufolge sollen vergleichbare Werte zuletzt 1979 auf der Pazifik-Insel gemessen worden sein. …

Artikel lesen
Link zum Artikel