International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Explosion in Restaurant in Kanada – Polizei spricht von selbstgebauter Bombe

25.05.18, 07:27 25.05.18, 10:17

Bei einer Explosion in einem indischen Restaurant im Osten Kanadas sind mindestens 15 Menschen verletzt worden. Drei von ihnen befänden sich in einem kritischen Zustand, berichteten kanadische Medien am späten Donnerstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf Rettungskräfte.

Die örtliche Polizei twitterte, dass eine selbstgebaute Bombe in dem Restaurant gezündet worden sei. Sie gab außerdem ein Fahndungsfoto von zwei Verdächtigen heraus.

Die beiden Verdächtigen sollen unmittelbar nach der Explosion vom Tatort geflohen sein. Sie trugen dunkle Kleidung, hatten Kapuzen auf und ihre Gesichter vermummt.

(sg/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"4 Blocks" ist fast harmlos – so agieren Clans in Deutschland

An der Rückwand eines Gebäudes am Tempelhofer Feld in Berlin ist das Porträt eines Mannes auf gelb-rotem Hintergrund aufgemalt. Der Mann trägt Glatze und Bart, schaut ernst geradeaus, ein Palästinensertuch um den Hals.

Das Gemälde zeigt den Berliner Intensivtäter Nidal R.

Nidal wurde einige Tage zuvor in der Nähe des Wandbildes von bisher Unbekannten vor den Augen seiner Frau und den zwei Kindern niedergeschossen. Der Berliner wurde 36 Jahre alt.

Nidal R.'s Fall gewährt einen Blick in die …

Artikel lesen