International
Bild

Screenshot: Jaeda Sky/twitter

Dieses Video zeigt, wie schnell du Opfer von KO-Mitteln werden kannst!

Die Brasilianerin Kristal Santos hatte auf einer Party im brasilianischen Capitólio ausgelassen gefeiert. Auf der Tanzfläche machte sie dabei ein Video im Selfie-Modus.

Nach einigen Sekunden ist darauf etwas zu sehen, von dem man sonst vor allem liest: Ganz beiläufig und kaum zu bemerken schmeißt ein Mann etwas in ihren Drink – vermutlich eine Tablette.

Das Selfie-Video von Kristal Santos hatte ihre Freundin bei Twitter veröffentlicht

Verschiedene Mittel, vor denen meist vor allem als "KO-Tropfen" gewarnt wird, werden immer wieder genutzt um Frauen bei Partys wehrlos zu machen. In Tablettenform können das zum Beispiel Schlaf- oder Beruhigungsmittel sein. 

Kristal Santos hatte Glück: Ihr Glas war bereits leer, die Party fast zu Ende. Sie hat nicht mehr aus ihrem Glas getrunken.

So schützt Du dich vor KO-Tropfen:

Beratungsstellen empfehlen vor allem eines: Nimm keine offenen Getränke von Menschen an, die du nicht kennst. Mehr Informationen zum Schutz vor KO-Tropfen und Co. –und Hinweise an wen Du dich wenden kannst, wenn Du Opfer von KO-Tropfen geworden bist – findest Du auf dieser Website: KO-Tropfen Nein Danke!

Ob das Video authentisch ist, ist bislang nicht geklärt. Im Netz sorgt die Aufnahme dennoch für Aufsehen. Auf Twitter wurde das Video fast 100.000 Mal geteilt.

Kreml-Kritiker Nawalny kündigt Rückkehr nach Russland am Sonntag an

Kremlgegner Alexej Nawalny will nach seiner Vergiftung an diesem Sonntag nach Moskau zurückkehren. Er lande am 17. Januar mit einer Maschine der russischen Fluggesellschaft Pobeda, teilte er im Kurznachrichtendienst Twitter am Mittwoch mit. Er hält sich nach dem Mordanschlag mit dem Nervengift Nowitschok seit August zur Heilung in Deutschland auf. Die Frage einer Rückkehr habe sich für ihn nie gestellt, weil er Russland nie selbst verlassen habe, schrieb der 44-Jährige. "Ich bin in einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel