Bild

Screenshot: Jaeda Sky/twitter

Dieses Video zeigt, wie schnell du Opfer von KO-Mitteln werden kannst!

Die Brasilianerin Kristal Santos hatte auf einer Party im brasilianischen Capitólio ausgelassen gefeiert. Auf der Tanzfläche machte sie dabei ein Video im Selfie-Modus.

Nach einigen Sekunden ist darauf etwas zu sehen, von dem man sonst vor allem liest: Ganz beiläufig und kaum zu bemerken schmeißt ein Mann etwas in ihren Drink – vermutlich eine Tablette.

Das Selfie-Video von Kristal Santos hatte ihre Freundin bei Twitter veröffentlicht

Verschiedene Mittel, vor denen meist vor allem als "KO-Tropfen" gewarnt wird, werden immer wieder genutzt um Frauen bei Partys wehrlos zu machen. In Tablettenform können das zum Beispiel Schlaf- oder Beruhigungsmittel sein. 

Kristal Santos hatte Glück: Ihr Glas war bereits leer, die Party fast zu Ende. Sie hat nicht mehr aus ihrem Glas getrunken.

So schützt Du dich vor KO-Tropfen:

Beratungsstellen empfehlen vor allem eines: Nimm keine offenen Getränke von Menschen an, die du nicht kennst. Mehr Informationen zum Schutz vor KO-Tropfen und Co. –und Hinweise an wen Du dich wenden kannst, wenn Du Opfer von KO-Tropfen geworden bist – findest Du auf dieser Website: KO-Tropfen Nein Danke!

Ob das Video authentisch ist, ist bislang nicht geklärt. Im Netz sorgt die Aufnahme dennoch für Aufsehen. Auf Twitter wurde das Video fast 100.000 Mal geteilt.

Alle 279 entführten Schülerinnen in Nigeria freigelassen

Fünf Tage nach ihrer Entführung aus einem Internat im Norden Nigerias sind alle 279 Schülerinnen wieder frei. Die Mädchen seien am Dienstagmorgen freigelassen worden und bei guter Gesundheit, sagte der Gouverneur des Bundesstaats Zamfara, Bello Matawalle, der Nachrichtenagentur AFP.

Bewaffnete Angreifer hatten in der Nacht zum vergangenen Freitag das Mädcheninternat in Jangebe überfallen. Zunächst hatten die Behörden angegeben, dass 317 Schülerinnen verschleppt worden seien. Rund 50 sei die …

Artikel lesen
Link zum Artikel