"Hochwasser? Mir egal!" Hier schreitet die coolste Braut der Welt zum Altar

Am schönsten Tag ihres Lebens lässt sich diese Braut ihre Stimmung von keiner (Wetter)-Lage verhageln: Trotz der schweren Überschwemmungen am Ort ihrer Trauung marschierte sie am Samstag im Hochzeitskleid zum Traualtar. 

Ein Facebook-Video ihrer überschwemmten Trauung begeistert jetzt ihre Landsleute:

Jobel Delos Angeles:

"Nichts kann mich aufhalten. Man heiratet nur einmal, soll man das etwa verschieben?"

gegenüber der Nachrichtenagentur AFP

Ein beschwerlicher Weg: "Mein Kleid wurde nass und schwer, aber ich habe mir gedacht: Das ist so, als würde ich über einen Roten Teppich schreiten", sagte Delos Angeles. Ihr Bräutigam trug derweil Flip-Flops zum Anzug.

"Wir wollten keinen neuen Termin, weil wir sowieso schon gestresst waren", erklärte die frischgebackene Ehefrau. Wegen der Überschwemmungen konnte die Braut nicht mit dem Auto in die Kirche fahren, wie sie weiter erzählte: "Also bin ich einfach mit dem Boot gefahren." Delos Angeles heiratete den Vater ihrer beiden Kinder, mit dem sie seit sieben Jahren zusammen ist.

Rund 20.000 Menschen in der Region mussten wegen des Unwetters am Wochenende ihre Häuser verlassen. Die Philippinen werden jährlich von durchschnittlich 20 Taifunen und anderen Stürmen heimgesucht.

(pb/afp)

Wegen Internierung muslimischer Uiguren: EU-Staaten bereiten Sanktionen gegen China vor

Wegen der Internierung muslimischer Uiguren bereiten die EU-Staaten Sanktionen gegen China vor. Dies bestätigten mehrere EU-Diplomaten am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel.

Die Maßnahmen sind Teil eines Sanktionspakets, das Verantwortliche für schwere Menschenrechtsverletzungen aus mehreren Weltregionen treffen soll. Die Arbeiten daran sollen bis zum EU-Außenministertreffen am 22. März abgeschlossen sein. Es wären die ersten Sanktionen der EU gegen China seit dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel