International

Fotograf schießt beeindruckendes Foto von Notre-Dame – jetzt werden Fake-Vorwürfe laut

Der Brand der Kathedrale Notre-Dame in Paris am Montag beschäftigte die Welt: Die jahrhundertealte und mehrfach erneuerte Kirche war bei dem gravierenden Feuer am Montag stark zerstört worden, die Bilder gingen um die Welt.

Der Schnappschuss des Hobby-Fotograf Anthony sorgte online für besondere Aufmerksamkeit. Denn Anthony hat am Montag in Paris wohl den Schnappschuss seines Lebens gemacht. Sein Foto zeigt die Notre-Dame-Kathedrale, kurz bevor der Spitzturm kollabierte. Eine Rauchwolke steigt auf und verdeckt teilweise den Eiffelturm im Hintergrund.

Daraufhin wurde das Bild tausendfach geteilt, für viele hält es die Tragödie von Montagabend perfekt fest. Aber es gab nicht wenige, die behaupteten, das Bild sei eine Montage. Grund dafür ist die ungewöhnliche Ansicht: Das Bild wirkt so, als befinde sich der Eiffelturm direkt neben Notre-Dame.

"Le Parisien" hat den Fotografen ausfindig gemacht und mit ihm über das Bild gesprochen. Anthony war überrascht, dass sein Bild so eingeschlagen hat.

"Um ehrlich zu sein, bin ich gerade aufgewacht und sehe, dass ich viele E-Mails und Benachrichtigungen in den sozialen Netzwerken erhalten habe."

Er hatte das Bild Montagabend auf Facebook und Flickr geteilt, von dort machte es sich selbstständig. "Das ist das erste Mal, dass mir so etwas passiert. Das ist verrückt", sagte er weiter.

Ebenso wie die Vorwürfe, das Bild sei ein Fake. Dutzende Internet-Nutzer waren davon überzeugt, dass er mittels Photoshop den Turm näher geholt habe. Anthony hält dagegen: "Ich habe dieses Foto von weit weg aufgenommen, nahe der 'Porte de Vincennes'. Aber diese Ansicht existiert", verriet er dem "Parisien".

Bild

Links der Eiffelturm, in der Mitte die Notre-Dame und bei der Markierung Anthonys Standort.

Er habe von dort aus schon viele Klischee-Fotos geschossen. Auf Instagram sieht man außerdem, wie er mit seinem Handy den Bildschirm seiner Kamera abfilmt, um zu beweisen, dass es sich nicht um eine Montage handelt.

Bild

"Ich tat dies, damit die Leute die Szenerie verstehen. Denn es ist wahr, dass der Effekt spektakulär ist. Wenn die Aufnahmen so übertrieben wirken, ist dies wegen der Brennweiteneinstellung und meines Zooms von 600 Millimetern", erklärt er sich.

(jaw)

Notre-Dame in Flammen

Das könnte dich auch interessieren:

Drei Fälle in kurzer Zeit: Arzt erklärt, was hinter Fehlbildungen bei Babys stecken kann

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut geht erstmals aufs Oktoberfest – und leistet sich böse Stil-Entgleisung

Link zum Artikel

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Nach ZDF-Eklat: Oliver Welke macht in "heute show" bösen Höcke-Witz – Raunen im Publikum

Link zum Artikel

Ter Stegen top, Neuer aber auch – jetzt gibt es einen Verlierer im Torwart-Zoff

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Notre-Dame konnte vor der völligen Zerstörung gerettet, einige Kunstwerke und Reliquien konnten in Sicherheit gebracht werden. Doch während das Dach der Kathedrale am Montagabend noch in Flammen stand, begannen Rechtspopulisten und Rechtsextreme bereits, Falschinformationen und Verschwörungstheorien über den Brand zu verbreiten. Auch Teile der AfD beteiligen sich daran. Verbreitet wird dabei, was in das eigene Weltbild passt und als Werbung für das eigene politische Anliegen dient.

Gegen 18:50 …

Artikel lesen
Link zum Artikel