International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
February 1, 2019 - Stockholm, Sweden - Greta Thunberg, a Swedish 16 years old climate activist, school strikes for climate outside the Swedish parliament building, every Friday. Today, despite snowstorms, she was accompanied by several activists of all ages. Sweden PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAa136 20190201_zap_a136_002 Copyright: xJoelxAlvarezx

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg Bild: Joel Alvarez/imago

Nicht nur Greta Thunberg: Diese jungen Frauen legen sich mit den Mächtigen an

Greta Thunberg macht mit ihrem "Schulstreik für das Klima" weltweit von sich reden. Doch sie ist längst nicht die Einzige, die für die Zukunft ihrer Generation kämpft.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat mit ihrem Schulstreik für eine bessere Klimapolitik für Aufregung gesorgt. In vielen Ländern haben sich junge Nachahmer gefunden: etwa in Deutschland, Frankreich, Finnland oder Belgien. Sie demonstrieren während der Schulzeit für eine nachhaltige Klimapolitik.

Greta ist nicht die Einzige in Sachen junges, weibliches Engagement: Weltweit setzen sich viele starke Mädchen ein, die mit bewegenden Reden und Aktionen für ihre Generation kämpfen. Diese jungen Heldinnen wollen die Welt verändern.

Malala Yousafzai

The Netherlands, the Hague. Portrait of Malala Yousafzai, children s rights activist. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xHollandsexHoogtex/xPeterxHilzx x73071223x

Malala Yousafzai: Die Kinderrechtsaktivistin aus Pakistan ist die jüngste Nobelpreisträgerin. Bild: Hollandse Hoogte/ imago

Die heute 21-jährige Malala Yousafzai gilt als führende Kinderrechtsaktivistin aus Pakistan und setzt sich aktuell als Friedensbotschafterin der UN für soziale Gerechtigkeit ein. Sie ist die jüngste Nobelpreisträgerin überhaupt. 2009 hatte sie angefangen, über die Gewalt der pakistanischen Taliban für die BBC zu bloggen. In ihrer Heimat begann ein erbitterter Kampf. Schulen wurden zerstört und viele Menschen kamen ums Leben. Auf Malala wurde 2012 ein Attentat verübt. Die Taliban hielten ihren Schulbus an und schossen auf sie. Der Grund: Sie engagierte sich für die Bildung von Mädchen.

Yeonmi Park

Portrait of Park Yeon-mi or Yeonmi Park (Yeon mi) - North Korean defector - 6/11/2015 - PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Copyright: LeonardoxCendamo/Leemage

Portrait of Park Yeon Mi or  Park Yeon Mi North Korean Defector 6 11 2015 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Copyright LeonardoxCendamo Leemage

Yeonmi Park: Die 25-Jährige ist aus Nordkorea geflohen. Sie kämpft für Menschenrechte und gegen den Menschenhandel in China Bild: Leemage/imago

2007 ist Yeonmi Park aus Nordkorea nach China geflüchtet. Zuvor war ihr Vater wegen Schmuggelvorwürfen in ein Arbeitslager gesteckt worden, wo er Zwangsarbeiten verrichten musste. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass die Familie fliehen muss. Yeonmi Park und ihre Mutter gerieten bei der Flucht an chinesische Menschenhändler. Der einzige Ausweg war die Mongolei, wo sie Schutz suchten. Auf dem Gipfel "Young World 2014" in Dublin hat Park offen über ihre Erfahrungen in Nordkorea gesprochen. Diese Rede fand schnell ein Millionenpublikum. Heute lebt sie in New York und engagiert sich immer noch für Menschenrechte.

Vor 100 Jahren sah es alles noch anders aus. Da durften Frauen hierzulande noch nicht mal wählen.

abspielen

Video: watson/katharina kücke

Nadia Murad

Nobel Peace Prize 2018 co-winner Nadia Murad, a Yazidi Christian from Iraq, who was held as a sex slave by ISIS, speaks to the press in Washington, DC. on October 8, 2018. Murad shared the prize with Dr. Denis Mukwege, who treated sexual assault victims in the Democratic Republic of Congo conflicts. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY WAP20181008502 MIKExTHEILER

Nadia Murad: Die Jesidin überlebte den IS und ist heute Friedensnobelpreisträgerin. Bild: MIKE THEILER/imago

Nadia Murad hat die Gewalt der Terrormiliz "Islamischer Staat" überlebt, die die Volksgruppe der Jesiden verfolgte und einen Völkermord verübten. Murad wurde entführt, gefangen gehalten, gefoltert und vergewaltigt. 5000 Menschen fielen der Terrororganisation zum Opfer. So auch Murads Mutter und sechs ihrer Brüder im Jahr 2014. Die junge Frau konnte aus Mossul in eine Flüchtlingsunterkunft in der Nähe von Dohuk im Irak fliehen. 2018 wurde ihr als erste Irakerin der Friedensnobelpreis verliehen. Sie setzt sich bei den Vereinten Nationen bis heute gegen Menschenhandel ein.

Und hier noch einmal die, über die zurzeit alle reden: Greta Thunberg

Nur so halb passend: Stockfotos von wütenden Frauen

(Dieser Artikel ist zuerst bei t-online.de erschienen)

Frauen und Feminismus – da könnten wir ewig drüber reden

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

"Frauen sind genauso wissenschaftlich begabt wie Männer"

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

Wo Frauen Fotzen sind – ich bin im Fußballstadion noch immer nicht willkommen

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

"Nimm dir doch ein Schaumbad" – Warum Selbstliebe Frauen auch nicht weiterbringt

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Warum Frauen untereinander netzwerken müssen, um beruflichen Erfolg zu haben

Link zum Artikel

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Link zum Artikel

5 Lügen, die Abtreibungsgegner im Netz verbreiten

Link zum Artikel

Lasst Barbie in Ruhe! Verteidigung einer unterschätzten Frauenikone

Link zum Artikel

Hab ich das nicht gerade gesagt? Wie "Hepeater" sich mit Ideen der Kolleginnen schmücken

Link zum Artikel

80-Jährige verklagt Sparkasse und zeigt, wie Feminismus geht

Link zum Artikel

Perioden-Shaming im Ramadan – junge Muslimas haben keine Lust mehr drauf

Link zum Artikel

Ich bin keine Angeberin. Ich bin gut! Warum Frauen nicht bescheiden sein müssen

Link zum Artikel

Die Serie "Ku'Damm 59" verharmlost Vergewaltigung

Link zum Artikel

Und wie würde ein männlicher Autor dich beschreiben?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Überall in Europa haben Schüler bei Klimastreiks den "Klimanotstand" ausgerufen.

Und das offenbar nicht ohne Grund: Wie das britische "Met Office" am Mittwochabend bekannt gab, befindet sich unser Planet inmitten der wärmsten Dekade, welche die Erde seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1850 erlebt. 

Die Weltwetterorganisastion (WMO) veröffentlichte am Mittwoch ebenfalls ihre neuesten Auswertungen. 

Die vergangenen vier Jahre waren nach Angaben WMO die wärmsten seit Beginn der …

Artikel lesen
Link zum Artikel