News Bilder des Tages (190823) -- BIARRITZ (FRANCE), Aug. 23, 2019 -- A policeman checks identity cards in Biarritz, southwestern France, on Aug. 23, 2019. Biarritz, the seaside resort in southwestern France, has been transformed into a security fortress awaiting heads of state of the Group of Seven (G7) to start their summit here on Saturday. ) FRANCE-BIARRITZ-G7-SECURITY GaoxJing PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Ein Polizist in Biarritz bei einer Personenkontrolle. Bild: imago images / Xinhua

Tränengas und Kapuzen im Auto: Drei junge Deutsche vor G7-Gipfel in Frankreich verurteilt

Unmittelbar vor dem G7-Gipfel hat ein Gericht im südfranzösischen Bayonne drei junge Deutsche zu Gefängnisstrafen von bis zu drei Monaten verurteilt.

Das wurde im Auto der drei Deutschen gefunden

In dem Auto der Deutschen stellten Beamte unter anderem Tränengas und Kapuzen fest. Laut AFP ließen Dokumente darauf schließen, dass die Personen zu einer linksextremen Bewegung gehören. Die Deutschen dürfen in den nächsten fünf Jahren nicht mehr nach Frankreich kommen.

Bayonne, wo die Deutschen verurteilt wurden, ist die Nachbarstadt von Biarritz, dem Ort des G7-Gipfels in diesem Jahr. Ein Protestcamp von Gegnern des Gipfels liegt in Urrugne, rund 20 Kilometer von Biarritz entfernt.

Hier kam es bereits am Freitag zu Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Polizisten. Die Behörden meldeten vier leicht verletzte Polizisten, auch unter den Demonstranten soll es Berichten zufolge Verletzte gegeben haben.

Am Samstag wird eine Gegendemonstration mit rund 12.000 Teilnehmern erwartet.

(ll/mit dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Biden mahnt Klimaschutz an: Kosten des Nichtstuns werden immer höher

US-Präsident Joe Biden hat zum Auftakt seines Online-Klimagipfels mit Dutzenden Staats- und Regierungschefs entschiedenes und schnelles Handeln zur Eindämmung der Erderwärmung angemahnt. "Die Zeichen sind unübersehbar. Die Wissenschaft ist nicht zu leugnen. Die Kosten des Nichtstuns werden immer höher", sagte Biden am Donnerstag im Weißen Haus. "Wir müssen uns bewegen. Wir müssen schnell handeln, um diese Herausforderungen zu meistern."

Biden warb dafür, in Klimaschutzmaßnahmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel