International
Bild

Sebastian Kurz und Alexander van der Bellen. Bild: imago images / photonews.at

Panne beim Regierungsantritt von Kurz: ORF untertitelt mit Telenovela-Dialoge

Milan Marquard / watson.ch

Während sich der neue österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und der Bundespräsident Alexander van der Bellen zur Vereidigung der neuen Regierung am Dienstag in Wien trafen, unterlief dem österreichischen Sender ORF ein unterhaltsamer Fehler: Die Gespräche zwischen den Mitgliedern der neuen Regierung wurden mit Telenovela-Dialogen untertitelt.

So war beispielsweise bei einer Szene mit Kurz und van der Bellen folgender Satz zu lesen: "Du kannst hier anfangen. Als Kellner." Während einer Ansprache des Bundespräsidenten richtete dieser laut Untertitel auch folgende Worte an Sebastian Kurz: "Ich finde ihn schön."

So erklärt das ORF die Panne

Der ORF reagierte in einer Stellungnahme umgehend auf die Panne. Der Fehler sei "aufgrund eines Abwicklungsfehlers" entstanden. Daher seien "die Untertitel der vorhergehenden Sendung nochmals wiederholt" worden.

Laut dem österreichischen Nachrichtenportal "Krone" wurden die Untertitel der Telenovela "Alisa – Folge deinem Herzen" ausgestrahlt.

Der ORF schrieb weiter, dass er "den Vorfall" bedauert und sich "dafür entschuldigt". Mittlerweile seien die Untertitel geändert worden.

Hier die Stellungnahme:

In den Sozialen Medien wurde die Panne natürlich sehr gefeiert. Um euch den Tag zu versüßen, haben wir die besten Szenen für euch rausgesucht. Böse Zungen würden behaupten: Viele Untertitel scheinen passend für die Situation zu sein.

Die besten Szenen

"Nein. Der schon wieder."

"Doch Interesse am Putzfrauenjob?"

"Du meinst, weil du..." – "Ein an der Waffel hast?"

"Sind die für Mama?"

"Hoffentlich hält die Strumpfhose."

"Strumpfhose hatte ich auch. Stand dir bestimmt gut."

"Schade, dass Alisa den Job nicht bekam. Ich bin ein wenig überanstrengt. Nun gibt mir mal die Spendenliste."

"Wie würdest du dieses Küken nennen?"

"Philipp. Ja, er sieht aus wie ein Philipp. Naja, ich find ihn schön."

"Danke, Papa."

"Danke, dass du den Schwimmunterricht erlaubst."

"Gestern wäre hier fast meine Schwester ertrunken."

"Der Prinz, der schon in einer Limousine in den Kindergarten fuhr. Bon Appetito."

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Das ärgert mich sehr": Bei einer Frage nach Tests wird eine Altenpflegerin wütend

Die Coronavirus-Pandemie trifft besonders Berufe, die auf Nähe und Fürsorge vor Ort aufbauen. Das Personal in den Pflegeheim kommt am Kontakt mit den betreuten Menschen nicht umhin. Dennoch versuchen die Pfleger und Ärzte, den Alltag in Pflegeheimen aufrecht zu halten – auch wenn das nicht leicht ist.

Doch weil Senioren zur Risikogruppe zählen, gilt in vielen Einrichtungen deutschlandweit ein Besuchsverbot. So ist eine Lücke entstanden, die die Pfleger zusätzlich füllen müssen. Dabei sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel