International

21 bitterböse Cartoons zu den aktuellen Entwicklungen in der Syrien-Krise

Die Lage in der Syrien-Krise spitzte sich diese Woche weiter zu. 

Mehr als eine halbe Million Tote in Syrien. Hier wird die Zahl spürbar:

Und wie immer, wenn das Säbelrasseln besonders laut wird, arbeiten auch die Cartoonisten auf Hochtouren. Eine kleine Auswahl: 

Gefährliches Jonglieren

Twittern oder nicht twittern, das ist hier die Frage.

"Fleet or a tweet?" – "Flotte oder Tweet?"

Der aktuelle Zustand der US-Luftflotte

Putin zeigt sich beeindruckt.

Nicht.

Die Ankündigungen kommen und kommen, die Flieger jedoch nicht.

Trump und seine Pläne

Früher klangen die Drohungen irgendwie anders.

Wer hat in Syrien genau das Sagen?

"Soll ich wirklich?"

Assad und die Chemiewaffen

Trump kämpft an mehreren Fronten. Auch der Sonderermittler bereitet ihm Sorgen.

Wo ist Mueller auf dieser Karte?

Ja, gegen wen führt er eigentlich alles einen Krieg?

Stürmische Zeiten

(Vor einem Jahr stand das Wasser übrigens noch nicht so hoch.)

Theresa May und Emmanuel Macron und der US-Präsident auf dem Weg nach Damaskus.

Auf die Plätze, fertig – April, April!

Ja, was soll da nur schiefgehen?

(cma)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Putin lästert über Greta Thunberg: "Freundlich, aber schlecht informiert"

Greta Thunberg – im Oktober 2019 gibt es wohl kaum einen Menschen, der diesen Namen hört und keine Meinung zu der 16-Jährigen Klimaaktivistin aus Schweden hat. Prominente Lästereien kommen dieser Tage von Dieter Nuhr oder Donald Trump, prominente Unterstützung von Arnold Schwarzenegger. Nun hat der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch bei der Energiewoche in Moskau seine Meinung über Greta Thunberg kundgetan – besonders nett waren seine Worte dabei nicht:

In seinen Äußerungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel