International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
In this image made from video, Dutch police officers stand near the scene of a stabbing attack near the central daily station in Amsterdam, the Netherlands, Friday Aug. 31, 2018. Police the Dutch capital shot and wounded a suspect Friday following a stabbing at the central railway station. Amsterdam police said in a series of tweets that two people were injured in the stabbing and the suspect was then shot by officers. (AP Photo/Alex Furtula)

Der Hauptbahnhof in Amsterdam wurde weiträumig abgesperrt.  Bild: Alex Furtula/AP

"Stichwaffenvorfall" in Amsterdam – Polizei schießt mutmaßlichen Täter nieder

31.08.18, 14:10 31.08.18, 15:37

Polizisten haben am Freitag im Hauptbahnhof von Amsterdam einen Mann niedergeschossen, der auf andere Menschen eingestochen haben soll.

Insgesamt habe es drei Verletzte gegeben, darunter den Verdächtigen, teilte die Polizei mit. Zu den Hintergründen des Vorfalls war zunächst nichts bekannt. Die Polizei sprach lediglich von einem "Stichwaffenvorfall".

Teile des Bahnhofsgeländes im Norden der Amsterdamer Innenstadt wurden den Angaben zufolge evakuiert.

(ts/dpa)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Insatiable kriegt 2. Staffel auf Netflix – trotz Shitstorms

++ Köln und St. Pauli gewinnen in der 2. Liga ++

Rechte verbreiten Zweifel am Suizid eines "Hogesa"-Aktivisten – der Faktencheck

Ist der Fall Peggy gelöst? 41-Jähriger gesteht Transport der Leiche

Deutschland will die ewige Sommerzeit – aber ist das gut? 9 Fakten

Für einen HIV-Test musst du bald nicht mehr zum Arzt

9 Memes, die den aktuellen Stress bei der SPD perfekt beschreiben

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ich bin Hitler der Gute" – Hitler und Lenin treten in Peru bei Bürgermeisterwahl an

Mit einigen Namen ist man wirklich gestraft. In einem peruanischen Dorf treten jetzt gleich zwei Männer mit historisch belasteten Vornamen zur Bürgermeisterwahl an: Hitler Alba und Lenin Rodríguez wollen diesen Posten im Distrikt Yungar erobern, wie der Radiosender RPP am Donnerstag berichtete.

Hitler Alba beteuert allerdings, keinerlei Sympathien für Adolf Hitler zu hegen, und bedauert, diesen Namen zu tragen. Sein Vater habe ihm den wohl gegeben, weil er international klinge – jedoch …

Artikel lesen