International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Diese 12 US-Präsidenten hat Queen Elizabeth schon getroffen – errätst du, wer fehlt?

Im Laufe ihrer Regentschaft hat die britische Queen Elizabeth II. insgesamt 11 US-Präsidenten getroffen. Zusätzlich einen, als sie noch Prinzessin war. Weißt du, welcher Präsident fehlt?

31. Oktober 1951: Harry Truman

Bild

Sie war noch nicht einmal Königin, als Elizabeth am 31. Oktober 1951 den amerikanischen Präsidenten Harry Truman traf. Die heutige Königin war damals 25 Jahre alt. wikimeeida

17. Oktober 1957: Dwight D. Eisenhower

Bild

Vier Jahre nachdem sie gekrönt wurde, im Jahr 1957, reiste Elizabeth erstmals offiziell in die Staaten, wo sie Dwight D. Eisenhower und dessen Frau Mamie traf. wikimeedia

15. Juni 1961: John F. Kennedy

Bild

Im Jahr 1961 erhielt die Königin Besuch von John F. Kennedy und dessen Frau Jacqueline. Dieser sollte später über seinen Besuch schreiben: "Ich werde die Erinnerung an diesen unterhaltsamen Abend immer schätzen." wikimeeida

15. Februar 1969: Richard Nixon

Bild

Richard Nixon hatte die Queen bereits 1957 als Vizepräsident unter Eisenhower getroffen. 1969 wurde er dann aber offiziell als Präsident der Vereinigten Staaten in den Buckingham Palast eingeladen. wikimeedia

17. Juli 1976: Gerald Ford

Bild

Kurz nach dem 200. Jubiläum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, 1976, besuchte die Queen Washington und dessen damaligen Präsidenten, Gerald R. Ford. Dieser versprach ihr damals: "Die Vereinigten Staaten haben ihre britischen Wurzeln niemals vergessen." wikimedia

7. Mai 1977: Jimmy Carter

Bild

Bei seinem Besuch im Buckingham Palast im Jahr 1977 unterlief Jimmy Carter ein riesiger Fauxpas: Er küsste die Mutter der Queen nämlich direkt und unverschämt auf die Lippen. Diese empörte sich gewaltig und rief aus: "Niemand hat das getan, seit mein Mann gestorben ist!" wikimedia

7. Juni 1982: Ronald Reagan

Bild

Ronald Reagan war der erste amerikanische Präsident, der eine Nacht im im Windsor Castle verbrachte. Das war im Jahr 1983. In seinen Memoiren hielt er den Besuch als "märchenhaft" fest, mit dem Highlight, mit der Queen ausreiten zu dürfen. wikimedia

1. Juni 1989: George H.W. Bush

Bild

Die Queen traf den damaligen Präsidenten George H.W. Bush zweimal: Einmal 1989 in London und einmal 1991 in Washington. wikimedia

4. Juni 1994: Bill Clinton

Bild

Bill Clinton traf die Queen mehrere Male, zum ersten Mal im Jahr 1994 bei einem Bankett zum 50-jährigen Jubiläum des D-Day. wikimedia

21. November 2003: George W. Bush

Bild

Bereits im Jahr 2003 wurde in London gegen einen Präsidentschaftsbesuch protestiert: 100.000 Menschen gingen gegen den Krieg im Irak auf die Straßen, als George W. Bush der Queen einen Besuch abstattete. wikimedia

24. Mai 2011: Barack Obama

Bild

2011 stattete Barack Obama der Queen einen offiziellen Besuch ab. Die Queen schenkte ihm dabei ein Sammlung von Briefen, die zwischen vorherigen Monarchen und amerikanischen Präsidenten ausgetauscht worden waren. Obama sagte später: "Sie ist tatsächlich eine meiner Lieblingspersonen." wikimedia

13. Juli 2018: Donald Trump

Bild

Am 13. Juli 2018 empfing die Queen Donald Trump zum Tee in Windsor Castle. imago

Na, wer fehlt noch? Schreib es uns in die Kommentare!

(jaw)

Das sind die Bilder der Royal Wedding

Leg dich nicht mit der königlichen Wache an!

Play Icon

Alles zu den Royals:

Live-Ticker zum Royal-Baby: Kate und William reden erstmals öffentlich über das Baby

Link zum Artikel

Sie narrten uns alle: 5 Traditionen, mit denen Harry und Meghan bei der Geburt brachen

Link zum Artikel

Wie wird das Baby von Meghan und Harry heißen? Nun gibt es eine neue kuriose Spekulation

Link zum Artikel

Bereit für's royale Baby! Die schönsten Momente von Meghan mit Kindern

Link zum Artikel

Warum Harry und Meghan nun William und Kate auf Instagram entfolgt sind

Link zum Artikel

Instagram-User sind sich sicher: So wird das Baby von Meghan heißen😱

Link zum Artikel

Es ist ein Archie! Meghan und Harry geben den Namen ihres Kindes bekannt

Link zum Artikel

Fake-Schwangerschaft und Auswandern: 5 absurde Theorien um Baby Sussex

Link zum Artikel

Monarchie und Feminismus? Warum immer mehr junge Frauen Royal-Fans sind

Link zum Artikel

"An Sexismus und Rassismus rausgehauen, was ging" – ZDF erntet Shitstorm

Link zum Artikel

Was ein schöner Start in die Woche: Herzogin Meghan ist schwanger

Link zum Artikel

Die Briten bekommen ein "Brexit"-Baby – und so reagiert das Internet (und die Queen)

Link zum Artikel

Royal-Fans spekulieren: Ist Meghan etwa schon schwanger?

Link zum Artikel

Meghan, du bist nicht allein! Das Hochzeitschaos in Patchwork-Familien

Link zum Artikel

Wie man kleine Kinder zum Stillsitzen bringt? So wie der Royal-Wedding-Fotograf

Link zum Artikel

Meghans Mutter war die Heldin der Royal Wedding

Link zum Artikel

"Liebe Mann, LIEBEEE!" US-Bischof Michael Curry war der heimliche Star der Royal Wedding

Link zum Artikel

Wie heißt Meghan nach der Hochzeit? Alle Fun Facts zur Royal Wedding

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Queen feiert – und ein Soldat trägt Turban

Tausend Soldaten werden am Samstag an der offiziellen Geburtstagsparade der britischen Queen teilnehmen. Auf einen von ihnen werden dabei besonders viele schauen: Der 22-jährige Charanpreet Singh Lall ist der erste Soldat, der dabei einen Turban statt des traditionellen Bärenfell-Hutes tragen wird.

Der Sikh wurde in Indien geboren, ist aber schon als Baby nach England gekommen, wie die BBC berichtet. (BBC)

Er ist Teil des "Coldstream Guards", eines der fünf Leib-Regimenter der Queen. Das Regiment …

Artikel lesen
Link zum Artikel