International

Was will Israels Netanjahu heute in Berlin? 5 Antworten

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Israel sind gerade nicht die besten. Misstöne gibt es von "A" wie Atomabkommen mit dem Iran über "J" wie Jerusalem bis "Z" wie Zweistaatenlösung.

Nachdem sich US-Präsident Donald Trump in wichtigen Fragen auf die Seite Israels gestellt hat, hofft Ministerpräsident Benjamin Netanjahu offenbar auf weitere Unterstützung in Europa.

Die Verlegung der US-Botschaft hat zu schwersten Unruhen im Gaza-Streifen geführt:

Heute kommt er nach Deutschland, es könnte ein angespanntes Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel werden. Das sind die wichtigsten Fragen.

Was ist Netanjahus wichtigstes Anliegen?

Er will einen Rückzug aus dem Atomabkommen mit dem Iran. Er sieht seine Chancen verbessert, nachdem US-Präsident Donald Trump vor Kurzem den Ausstieg der USA aus dem Abkommen verkündet hatte.

Netanjahu gilt als schärfster Kritiker der Vereinbarung. Die EU, darunter auch Deutschland, will das Abkommen dagegen retten. Netanjahu reist deshalb im Anschluss an seinen Kurzbesuch bei Merkel nach Paris und London weiter, um auch dort für den Ausstieg zu werben.

Die Europäer proben eine einheitliche Linie gegenüber Iran.

Netanjahu hatte dem Iran vor Kurzem noch medienwirksam vorgeworfen, trotz des Abkommens umfangreiche Forschungen zum Bau einer Atombombe heimlich aufbewahrt zu haben. Dies zeigten Zehntausende Dokumente aus einem "geheimen Atomarchiv" in Teheran. Deutschland will diese Dokumente prüfen.

Welche Gefahr sieht Netanjahu noch?

Ein weiterer Punkt, den Netanjahu ändern will, ist die Militärpräsenz des Irans im Nachbarland Syrien, die Teheran während des Bürgerkrieges noch ausgebaut hat. Israel sieht darin eine massive Bedrohung und will dies keineswegs hinnehmen. Trump hatte sich auch hier auf die Seite Israels gestellt.

Kommt auch die deutsche Botschaft nach Jerusalem?

Wohl eher nicht. Netanjahu müsste mit einem "Nein" rechnen. Die Bundesregierung hatte bereits deutlich gemacht, dass sie dem umstrittenen Schritt der USA nicht folgen wird, die Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Trump hatte im Dezember Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt. Die Palästinenser hatten scharf dagegen protestiert. Sie wollen Ost-Jerusalem als Hauptstadt für einen künftigen Staat Palästina.

Braucht Netanjahu noch andere Freunde als die USA?

Ja, meint Oded Eran vom Institut für Nationale Sicherheitsstudien in Tel Aviv. Dass Israel alle anderen Beziehungen zur Seite schöbe, "weil die USA einen sehr pro-israelischen Präsidenten haben", halte er für eine Übertreibung.

Der israelische Forscher sagt:

"Ich denke, es gibt kein anderes Land, inklusive den USA, mit dem wir eine solch breite Palette an gemeinsamen Interessen haben wie Deutschland"

Dies gelte sowohl für historische, als auch für emotionale, wirtschaftliche und Sicherheitsaspekte.

Wie ist nun das Verhältnis Israels zur EU?

Die EU und auch Deutschland dringen immer wieder auf Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern, wollen eine Zweistaatenlösung. Die vorerst letzten Friedensgespräche scheiterten 2014. "Ich denke, Netanjahu wird sich darüber beschweren, dass die EU jede Veränderung in der Beziehung zu Israel an das israelisch-palästinensische Thema knüpft", sagt Ex-Diplomat Eran.

Grundsätzlich hat Israel aber großes Interesse an einer guten Kooperation mit der EU - etwa im Energiebereich mit Blick auf die israelischen Gasfelder im Mittelmeer. Die meisten israelischen Exporte gehen ohnehin in die EU. Und im Herbst sollen auch wieder die deutsch-israelischen Regierungskonsultationen aufgenommen werden.

(mbi/dpa)

Mehr Nachrichten rund um Israel:

Israel gewinnt den ESC – und Deutschland landet auf Platz 4

Link zum Artikel

Mal rechts, mal links, mal muslimisch – wann "Israelkritik" zu Antisemitismus wird

Link zum Artikel

++ Erdogan und Putin einigen sich auf demilitarisierte Zone in Idlib ++

Link zum Artikel

Israel kündigt Militäreinsätze gegen iranische Truppen in Syrien an

Link zum Artikel

Diese Israelhasser laufen auf linken Demos mit – das steckt hinter BDS

Link zum Artikel

Nach dem Atomdeal-Aus: 6 Fragen, die jetzt wichtig werden  

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

"Wir müssen die Drohungen ernst nehmen": Deshalb hält Sea Watch Racketes Aufenthalt geheim

Nach ihrer Freilassung ist die Kapitänin Carola Rackete massiven Drohungen ausgesetzt und befindet sich an einem geheimen Ort. Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer erklärt im Interview, was ihr Fall für die zivilen Seenotretter bedeutet.

watson: Am Dienstagabend wurde Carola Rackete aus dem Hausarrest entlassen. Wie geht es ihr? Ruben Neugebauer: Carola geht es den Umständen entsprechend gut. Vor allem ist sie froh darüber, dass das italienische Gericht ihr Recht gab. Die Ermittlungsrichterin …

Artikel lesen
Link zum Artikel