International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die USA drehen Palästinenser-Hilfe den Geldhahn zu und ernten Widerspruch

01.09.18, 09:07 01.09.18, 10:58

Die USA wollen ihre Zahlungen das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzustellen. Die Begründung aus dem Weißen Haus fiel knapp aus, keine Trump-Tweets diesmal: Die Vereinigten Staaten müssten einen überproportionalen Teil der Last schultern, hieß es, das wolle man nicht weiter tun.

Das Hilfswerk selbst hat die Streichung der US-Hilfen bedauert.

UNRWA-Generaldirektor Pierre Krähenbühl teilt mit:

"UNRWA bietet grundlegenden Service für palästinensische Flüchtlinge und trägt zur Stabilität in der Region bei"

Er rufe andere Länder dazu auf, zu helfen, die bleibende Finanzlücke zu schließen.

(mbi/dpa)

Hinter der Streichung steckt tatsächlich eine Strategie Trumps:

Mehr News:<br>

Dieser Gründer sicherte sich den größten Deal in der Geschichte der  "Höhle der Löwen"

Trumps Penis sieht aus wie "Toad" von Mario Kart – sagt Stormy Daniels

Kreisklassen-Schiri entscheidet Spiel mit Videobeweis – per Handy

Meine Wangen fallen ab! Errätst du, was diese 9 Redewendungen bedeuten?

Nach Satire-Dreh – Autor bekommt Besuch von AfD-Mann und Morddrohungen

++ Steve Irwins Familie bekommt eigene TV-Sendung ++

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump will Palästinensern den Flüchtlingsstatus entziehen – und hat ausnahmsweise Recht

Es klingt erst einmal fies. Auf den ersten Blick. Die USA wollen den Palästinensern den Flüchtlingsstatus entziehen.

Nach einem Bericht des US-Magazins "Foreign Policy" hat der Nahost-Gesandte und Trump-Schwiegersohn Jared Kushner genau das vor – für mehr als zwei Millionen Palästinenser in Jordanien. Zuvor hatten die USA bereits die Gelder für das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) massiv gekürzt. 

Auf den zweiten Blick steckt hinter Kushners Vorstoß aber eine …

Artikel lesen