International
American Capital Building in Washington DC at Dusk.

Bild: iStockphoto

Der US-Kongress verhindert einen Shutdown der Regierung (mal wieder!)

US-Medienberichten zufolge hat der Kongress am Freitagmorgen ein Gesetz verabschiedet, dass 1,3 Billionen US-Dollar Investitionen für Militär und innere Angelegenheiten in den USA vorsieht. Der enorme Betrag wird auch die Regierung von Donald Trump bis September finanzieren.

Es war nicht klar, ob das Gesetz den Senat passieren würde. Am Schluss stimmten aber 65 Senatoren aller Parteien für die Investitionen, nur 32 hielten dagegen (CNN). Auch das Repräsentantenhaus hat mit 256 zu 67 Stimmen für das Gesetz gestimmt.

"Kriminell", "gefährlich", "Machtmissbrauch": Trump forderte Änderung des Wahlergebnisses in Georgia

Die Bemühungen des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, seine Wahlniederlage im Bundesstaat Georgia nachträglich abändern zu lassen, haben bei Demokraten Entrüstung hervorgerufen. Trump hatte in einem einstündigen Telefonat den für die Wahl in Georgia verantwortlichen Staatssekretär Brad Raffensperger – ebenfalls ein Republikaner – unverblümt aufgefordert, genügend Stimmen für ihn "zu finden" und das Ergebnis "nachzuberechnen", wie die "Washington Post" am Sonntag …

Artikel lesen
Link zum Artikel