International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

13 seltsame Situationen, die uns beim Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Das Kitsch-Video

Mit diesem Video will Trump Kim vom Gewicht des Friedensprozesses überzeugt haben. Wenn du dir eine Mischung zwischen 80er-Jahre-Action-Film-Trailer und einem DJ-Bobo-Video vorstellst, bist du ziemlich nah dran. Trump hat Kim das Video tatsächlich gezeigt. Und zwar …

Das Video auf Kassette

… auf einer Kassette. Zumindest hat er das während seiner einstündigen Pressekonferenz so gesagt.

"Er liebt sein Volk"

Trump bezeichnete Kim als großartige Persönlichkeit. Er sei lustig, smart und ein toller Verhandlungspartner. Und weiter: "Er liebt sein Volk."

Da kann man schon mal vergessen, dass in Nordkorea laut UNO-Berichten mehr als 100.000 Menschen in Arbeitslagern eingesperrt sind, wo sie gequält, vergewaltigt und langsam umgebracht werden.

Wer im Gulag sitzt, gehört zu den Gewinnern

Während der Pressekonferenz wurde Trump gefragt, ob er den heutigen Deal nicht auf dem Rücken der Insassen in den nordkoreanischen Lagern unterzeichnet hat. Trump sieht das anders. Ganz anders: Er bezeichnet die Gulag-Insassen als eigentliche Sieger des Tages.

Trump macht Witze, Kim findet's eher so … mau

Vor dem Mittagessen plauscht Trump mit den Fotografen: "Knipst ihr gute Fotos, auf denen wir attraktiv und dünn aussehen?"

Die Reaktion von Kim: Witz. lass. nach.

Bild: Screenshot: Twitter

Trumps Handshake

Einmal Zieher, immer Zieher.

Dennis Rodmans' Tränen auf CNN

Während des Gipfels hat Ex-NBA-Star einen tränenreichen Auftritt bei CNN. Während eines Live-Interviews verteidigt er seine Freundschaft zu Kim Jong-un. Der Moderator weiß nicht so recht, wie ihm geschieht.

Trump zeigt Kim sein Biest

Mitten während eines Spaziergangs zeigt Trump dem nordkoreanischen Machthaber seine Präsidentenlimousine, auch bekannt als "The Beast". Wieso? Man weiß es nicht …

Nur mit meinem Stift

Zur Unterschrift der Vereinbarung liegt je ein Stift bereit. Ein Stift mit einem Trump-Logo. Für Kim keine Option: Er nutzt ein Schreibgerät seiner Schwester Kim Yo-jong, dass diese aus dem Blazer zaubert.

Und überhaupt: die Unterschriften

Männer mit riesigen Unterschriften werden oft mit Männern mit riesigen Autos verglichen … Wie dem auch sei: Die beiden Unterschriften gäben Graphologen eine ganz Menge Interpretationsmaterial. Wobei wir uns bei Kim nicht sicher sind, ob ihm nicht einfach der Stift aus der Hand gefallen ist.

Die Bilder des Singapur-Gipfels

Globale Konflikte sind wie Immobiliendeals

Um sich zu entwickeln, müsse sich Nordkorea seiner Stärken besinnen. Trump sagt, er habe "großartige Strände" in Nordkorea bemerkt: "Ich habe ihnen erklärt, dass sie die besten Hotels der Welt haben könnten." Man müsse das Problem auch aus einer Immobilienperspektive betrachten, fügt er hinzu.

Ok.

Im Vorfeld hätte man sich ja alles vorstellen können:

Science Fiction? Faszinierend … 

Während der ersten Begrüßung am Morgen sagte Kim zu Trump: "Viele Leute in der Welt werden dies für eine Art Fantasie halten, aus einem Science-Fiction-Film." CNN-Expertin Jung Pak sagt, sie finde das Zitat faszinierend – während ihr Gesichtsausdruck zur schönsten Ton-Bild-Schere seit langem führt.

Das beste Gedächtnis ist wieder da

Wir haben es schon fast wieder vergessen (könnte ihm NIE passieren), aber Donald Trump ist ja überzeugt davon, eines der besten Gedächtnisse überhaupt zu haben. Gut, dass er uns während der Pressekonferenz wieder daran erinnert hat:

(mlu)

Donald Trump und Kim Jong-un - was bisher geschah:

Wie sich Trump und Kim auf den Singapur-Gipfel vorbereiten

Link zum Artikel

Treffen sich 2 Diktatoren – Sogar Fox macht aus Trump schon einen Despoten

Link zum Artikel

In diesem "bescheidenen" Hotel treffen sich Donald Trump und Kim Jong-un

Link zum Artikel

Nordkorea schließt Atomtestgelände: Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten dazu

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Militärdienst für die Jungs von BTS – das denken die K-Popstars darüber

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Sri Lanka: Einheimische Islamisten sollen die Anschläge verübt haben

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Trotz Verbots: Polnische Gemeinde verbrennt wieder antisemitische "Judaspuppe"

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Getötete Journalistin in Nordirland: Militante Gruppe veröffentlicht Bekennerschreiben

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

PAOK Saloniki wird erstmals seit 34 Jahren Meister – und die Ultras drehen völlig ab

Link zum Artikel

FPÖ provoziert mit "Ratten-Gedicht" über Geflüchtete – Kanzler Kurz: "abscheulich"

Link zum Artikel

Sex-Szene bei "Game of Thrones" – die Fans flippen aus

Link zum Artikel

Erdbeben auf den Philippinen: Hier stürzt ein Hochhaus-Pool auf die Straße

Link zum Artikel

Sie eiferte Steve Jobs nach – und wurde zur größten Betrügerin im Silicon Valley

Link zum Artikel

Sri Lanka: Zahl der Todesopfer steigt auf 310 – Hinweise auf "Vergeltung" für Christchurch

Link zum Artikel

Journalistin macht sich über Enissa Amani lustig – deren Fans starten eine Insta-Hetzjagd

Link zum Artikel

An Hitlers Geburtstag legt die Schweiz die Nazi-Elf aufs Kreuz

Link zum Artikel

Böhmermann macht aus "GoT" die "Game of Shows" – mit Gottschalk und LeFloid

Link zum Artikel

Influencerin geht in Neuseeland baden – und wird dafür abgestraft

Link zum Artikel

Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj neuer Präsident

Link zum Artikel

"Game of Thrones": Ein beliebter Charakter lebt noch

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jana bezieht bewusst Hartz IV: "Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben"

Hier sprechen regelmäßig Menschen, die von Armut betroffen sind.

Jana (Name von der Redaktion geändert) ist 33 Jahre alt, gelernte IT-Systemkauffrau und alleinerziehende Mutter. Ihre Tochter wurde im März 2017 geboren, Jana trennte sich im September 2017 von ihrem Mann und bezieht seit Januar dieses Jahres Hartz IV – weil sie für ihre Tochter da sein möchte, wie sie sagt. Das Elterngeld ist im März 2018 ausgelaufen.

Der Gesamtbetrag von 1260 Euro monatlich setzt sich zusammen aus:

Für sich und ihre Tochter hat sie also knapp 630 Euro netto pro Person zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel