International

Wegen dieses Plakats wurde eine polnische LGBT-Aktivistin verhaftet

Die polnische Aktivistin Elzbieta Podlesna wurde verhaftet, weil die Polizei in ihrer Wohnung Plakate der Jungfrau Maria gefunden hatten. Das Spezielle an den Bildern: Der Heiligenschein war mit Regenbogenfarben übermalt.

Der polnische Innenminister Joachim Brudzinski bestätigte am Montag auf Twitter, dass eine 51-jährige Person festgenommen wurde. Grund für die Festnahme: "Entweihung (bzw. Schändung) der Jungfrau Maria von Tschenstochau." Niemand habe das Recht, die Gefühle von Gläubigen zu verletzen. Laut dem "Guardian" bestätigte auch eine Polizeisprecherin die Festnahme.

Warum reagieren Polens Katholiken so empört? Bei dem Bild handelt es sich um die "Schwarze Madonna von Tschenstochau". Seit sechs Jahrhunderten befindet sich das Ikonenbild im Kloster Jasna Gora und ist eine der heiligsten Reliquien Polens.

Aber warum wurde die Aktivistin festgenommen? Das Verletzen von religiösen Gefühlen ist in Polen verboten. Falls die 51-Jährige verurteilt wird, drohen ihr bis zu zwei Jahren Gefängnis. Podlesna hatte die Poster an Wänden rund um die Dominiks-Kirche in Plock aufgehängt. Gegenüber TVN24 sagte sie:

"Das ist keine Attacke auf die Religion und ganz sicher nicht auf den Glauben. Das ist keine Form der Attacke. Wie kann man jemanden mit einem Bild attackieren?"

Elzbieta Podlesna

Brudzinski, der die Poster als "kulturellen Barbarismus" bezeichnete als sie erstmals im April auftauchten, sagte: "Geschichten über Freiheit und ‹Toleranz› zu erzählen, gibt niemandem das Recht, Gefühle von Gläubigen zu verletzen."

In knapp einem Monat wählen auch Polens Bürger anlässlich der Europawahl. Der Vorsitzende der Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jaroslaw Kaczynski, warnte im Zuge des Wahlkampfs vor den "schädlichen" Einflüssen Westeuropas bezüglich zu liberalen gesellschaftlichen Werten:

"Wir haben es mit einem direkten Angriff auf die Familie und Kinder zu tun. Die Sexualisierung der Kinder, diese ganze LGTB-Bewegung ... Gender ... Das ist importiert. Sie bedrohen unsere Identität, unsere Nation, und deswegen auch den Polnischen Staat."

Jaroslaw Kaczynski

(jaw)

LGBTI* - was steckt hinter dem Kürzel?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie das Coronavirus zu einer Gefahr für die Weltwirtschaft wird

Börsencrash in China, leere Hotelzimmer in den Tourismuszentren: Stürzt das Coronavirus die Weltwirtschaft in eine tiefe Krise?

Die "New York Times"-Kolumnistin Gail Collins lässt ihre Leser jährlich darüber abstimmen, welcher der dümmste Minister der Regierung sei. Die letzte Wahl hat Handelsminister Wilbur Ross für sich entschieden. Er hat seinen Sieg soeben bestätigt.

Auf die Frage, was die Auswirkungen des Coronavirus auf die US-Wirtschaft seien, antwortete er: Er habe zwar Bedauern mit den Opfern, "aber das Virus wird die Rückkehr von Jobs nach Nordamerika beschleunigen".

Von allen dummen Thesen zum Coronavirus war …

Artikel lesen
Link zum Artikel