International
An old US car passes by the US Embassy in Havana, Cuba, 17 December 2017. The historic announcement of the normalization of relations between Cuba and the US after six decades of feud reaches three years with an uncertain future due to the hostility of new US President Donald Trump, a move used by Russia to restablish the interests in the island. Russia takes advante of failed thaw with US to retake positions with Cuba !ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG! PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xAlejandroxErnestox HAV002 20171217-636491388856643111

Die US-Botschaft in Havanna Bild: imago stock&people

Rätsel um mysteriöse Geräusche in US-Botschaft in Havanna scheint gelöst

Der Fall warf viele Fragen auf. Im Herbst 2017 erwägte die USA, ihre Diplomaten aus der US-Botschaft in Havanna abzuziehen. Grund dafür: Mitarbeiter der Botschaft klagten über mysteriöse Gesundheitsbeschwerden. Man spekulierte über einen "akustischen Anschlag", der mittels Schall die Mitarbeiter geschädigt haben könnte.

Die Beziehungen zwischen Kuba und den USA litten darunter, mehrere Diplomaten wurden auf beiden Seiten aus den Ländern verwiesen. Die Quelle der seltsamen Geräusche konnte jedoch nie ermittelt werden.

Letzte Woche präsentierten nun zwei Forscher eine plausible Erklärung für die Geräusche. Alexander Stubbs der University of California und Fernando Montealegre-Z der Lincoln-Universität (England) haben die Tonaufnahmen analysiert und sind zum Schluss gekommen, dass es sich dabei um liebestolle Grillen handle. 

Das sind die Geräusche:

abspielen

Video: YouTube/Associated Press

Die beiden Wissenschaftler identifizierten den Übeltäter als westindische kurzschwänzige Grille (Anurogryllus celerinictus). Diese ist in der Karibik angesiedelt und ist für ihr penetrantes Zirpen bekannt, insbesondere die Männchen, welche damit auf Brautschau gehen.

Um diese Grille soll es sich handeln:

Gegenüber der New York Times sagte Stubbs, dass er in Costa Rica ebenfalls Ton-Aufnahmen der Grillen machte. Ihr Zirpen sei so laut, dass man sie selbst während einer Fahrt in einem Diesel-Truck höre. Als er die Aufnahmen der Geräusche in Havanna das erste Mal hörte, seien sie ihm bekannt vorgekommen.

Die beiden Forscher sagten, dass ihre Analyse jedoch nicht einen bewussten Angriff auf amerikanische Diplomaten ausschließe. Die kubanische Regierung oder sonst wer hätte diese Grillen willentlich platzieren können. Es könnte auch sein, dass die Ursache für die gesundheitlichen Probleme der Diplomaten eine andere sei.

Dr. Douglas Smith, der die medizinische Untersuchung des Botschaft-Personals leitete, sagte gegenüber der New York Times, dass die Grillen-Theorie eine Möglichkeit sei. Allerdings haben nicht alle Geschädigten ein seltsames Geräusch gehört. Eine einzelne Aufnahme der Geräusche in der Botschaft könne kein vollständiges Bild zeigen.

(jaw)

Wenn du beim Schlafen ein Geräusch hörst:

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Songwriterin erzählt, was sie sich von Helene-Fischer-Song leisten kann

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Order, Order, Order! Britischer House-Speaker kündigt Rücktritt an

John Bercow ist der aktuelle Parlamentssprecher im britischen Unterhaus. Bei den kommenden Wahlen – heute Abend entscheidet sich, wann diese stattfinden werden – will Bercow aber nicht mehr antreten.

Der "Mr. Speaker" des Parlaments hatte sich im Zuge des Brexit-Streits immer wieder kritisch zu Wort gemeldet. Seine Moderationen der Parlamentsdebatten in Großbritannien sind legendär.

Kurz zuvor hatte die britische Königin Elisabeth II. das Gesetz über eine eventuelle Verschiebung des Ausstiegs …

Artikel lesen
Link zum Artikel