International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
February 9, 2019 - Leeds, Yorkshire, UK - Leeds UK. A Ryanair aircraft taking off at Leeds Bradford airport this morning as strong winds from Storm Erik continue to batter the UK. Leeds UK PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAl94_ 20190209_zaf_l94_006 Copyright: xAndrewxMccarenx

Auch der Billigflieger Ryanair will künftig auf Maschinen setzen, die Nachfolger der Unglücksmaschine Boeing 737 Max 8 sind. Bild: imago

Boeing 737 Max 8: Diese europäischen Airlines setzen ebenfalls auf die Unglücksmaschine

Auch in Europa ist die Boeing 737 Max 8 unterwegs. Und es dürften noch viel mehr werden. Hunderte Maschinen sollen in den kommenden Jahren geliefert werden.

Boeing steht vor einer schwierigen Zukunft. Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate ist eine Maschine des Typs Boeing 737 Max 8 abgestürzt. Am Wochenende verunglückte ein Flieger kurz nach dem Start in Addis Abeba, 149 Passagiere und 8 Crew-Mitglieder kamen ums Leben.

Bereits im Oktober stürzte eine Boeing 737 Max 8 der Fluglinie Lion-Air in Indonesien ins Meer. Dabei kamen 189 Menschen ums Leben.

Nach den beiden Unglücken ziehen erste Airlines nun Konsequenzen: Die chinesische Luftfahrtaufsicht CAAC ordnete die heimischen Fluggesellschaften am Montag an, ihre Maschinen des Boeing-Typs 737 Max 8 vorerst nicht mehr einzusetzen. Auch Ethiopian Airlines und Cayman Airlines lassen die Maschine vorerst am Boden.

Noch ist unklar, ob weitere Airlines nachziehen werden. Falls ja, wäre dies für Boeing verheerend. Ein Vertrauensverlust in die 737-MAX-Flotte würde den US-Flugzeugbauer vor sehr ernste Probleme stellen. Bis Ende Januar wurden bereits 5011 Maschinen dieses Typs bestellt. 350 davon sind ausgeliefert.

Eine Boeing 737 Max 8 kostet etwas mehr als 100 Millionen US-Dollar, kaum vorstellbar, welch große Geldsummen da auf dem Spiel stehen.

Die meisten Bestellungen des MAX-Typs sind von den Southwest Airlines eingegangen. Die Amerikaner haben insgesamt 280 Maschinen bestellt. Aber auch in Europa setzen diverse Airlines auf die Boeing 737 Max 8.

Zumindest bisher. Der weltgrößte Reisekonzern Tui kündigte infolge des Flugverbots in Großbritannien die vorübergehende Stilllegung seiner 15 Flugzeuge vom Typ Boeing 737 Max 8 an. Auch die Billigfluggesellschaft Norwegian wird ihre 18 Maschinen vorerst außer Betrieb nehmen. Mehrere Länder haben zudem ihren Luftraum für die Absturz-Boeing gesperrt (mehr Infos dazu findet ihr hier).

Nachfolgend eine Übersicht der europäischen Airlines, die (bisher oder immer noch) auf die Boeing 737 Max 8 setzen.

Norwegian Air Shuttle

Norwegian hat derzeit 18 Maschinen der Boeing 737 Max 8 im Einsatz. Das sollte erst der Anfang sein. Die Airline hatte insgesamt 110 Flieger dieses Typs bestellt. Die 18 Maschinen werden nun aber vorerst außer Betrieb genommen.

Norwegian Boeing 737-8 MAX Flugzeug Helsinki, Finnland - 27. Mai 2018: Eine Boeing 737-8 MAX der Norwegian mit dem Kennzeichen EI-FYG startet vom Flughafen Helsinki (HEL) in Finnland. *** Norwegian Boeing 737 8 MAX aircraft Helsinki Finland 27 May 2018 A Boeing 737 8 MAX of Norwegian with registration number EI FYG takes off from Helsinki HEL Airport in Finland

Bild: www.imago-images.de

Ryanair

Auch die Billigfluglinie Ryanair setzt voll auf die Dienste von Boeing. Derzeit sind für die zweitgrößte Fluggesellschaft Europas ausschließlich Maschinen des Typs Boeing 737-800 im Einsatz. Doch das Unternehmen hat beim US-Flugzeughersteller eine große Bestellung eingereicht. 135 Flieger des Typs Boeing 737 Max 200, der auf der Boeing 737 Max 8 basiert, sollen die Flotte ergänzen. Bereits 2019 ist der Erstflug geplant.

Turkish Airlines

Auch die Turkish Airlines war in den USA auf Großeinkauf. Insgesamt haben die Türken 65 Maschinen des Typs Boeing 737 Max 8 bestellt. Bereits im Einsatz sind elf von ihnen.

Tui Airlines

Bei Tui Airlines werden die Nachrichten der verunglückten Maschinen wohl ebenfalls einige Fragen aufwerfen. Das Unternehmen hat 65 Maschinen des Typs Boeing 737 Max 8 bestellt. Nun kündigte es die vorübergehende Stilllegung seiner 15 Flugzeuge an.

Icelandair

Die Isländer haben insgesamt 16 MAX-Flieger von Boeing bestellt. Drei Boeing 737 Max 8 sind bereits in der Luft.

DEU, Deutschland, Berlin, 17.08.2018: Flughafen Berlin Tegel TXL - Registration: TF-ICU Icelandair Boeing 737-8 MAX *** DEU Germany Berlin 17 08 2018 Berlin Tegel Airport TXL Registration TF ICU Icelandair Boeing 737 8 MAX

Bild: imago stock&people

Kritik an Boeing

Noch ist die genaue Unfallursache der Ethiopian-Airlines-Fluges nicht geklärt. Luftfahrtexperten kritisierten Boeing jedoch dafür, dass sie die Piloten und Pilotinnen nicht ausreichend über ein neues System gegen Strömungsabrisse informiert hätten. Auch das Piloten-Training für das neue Modell sei seien ungenügend gewesen. Das Unternehmen wies die Vorwürfe jedoch zurück.

Gleichzeitig wurde aber bekannt, dass nach dem Absturz der Lion-Air in Indonesien ein neues Sicherheitsupdate geplant war. Dieses verzögerte sich laut dem "Wall Street Journal" jedoch um einige Monate. Ursprünglich wäre eine Präsentation der neuen Software für Januar vorgesehen gewesen. Schuld an der Verspätung soll demnach auch der Shutdown haben, der Teile der US-Regierung mehr als einen Monat lahm legte.

(cma)

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

"GNTM"-Finale: Fake-Auftritt von Taylor Swift verärgert Fans

Link zum Artikel

Die Live-Hochzeit bei GNTM war das Peinlichste, was ProSieben je ausgestrahlt hat

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

Heidi startet ins "GNTM"-Finale – und liefert gleich 3 peinliche Momente

Link zum Artikel

Capital Bra versucht sein Glück bei Helene Fischer – das ist ihre Reaktion

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von "Game of Thrones"

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • HansM 11.03.2019 17:16
    Highlight Highlight Netter Artikel, aber ihr habt bei der Turkish Airlines ein Bild einer kleinen holländisch-türkischen Charterfluggesellschaft genommen...

    Es gibt bestimmt auch Bilder mit einer Boeing 737-800 MAX der Turkish Airlines.
    • Philip Buchen 12.03.2019 07:46
      Highlight Highlight @HansM: Danke für den Hinweis. Auf die Schnelle habe ich das betreffende Foto erstmal entfernt. Ich bemühe mich um ein passenderes Bild.

Im Juni wurde "The Beach" geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut diese Entscheidung war

Weißer Sand, Palmen und türkisfarbenes Wasser – Maya Bay galt jahrelang als Inbegriff eines paradiesischen Strandes. Doch seit 1999 der Film "The Beach" mit Leonardo DiCaprio in die Kinos kam und der Strand darin die eigentliche Hauptrolle spielte, wurde der einstige Geheimtipp von einer jährlich steigenden Touristenmasse überflutet.

2008 pilgerten im Durchschnitt täglich 171 Besucher an den Traumstrand. Bis 2017 stieg die Zahl auf 3520 – täglich. Das bedeutete auch: täglich dutzende Boote, …

Artikel lesen
Link zum Artikel