International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Getty Images/iStockphoto

Frankreich führt neue Ökosteuer auf Flugtickets ein

Frankreich führt ab dem kommenden Jahr eine Ökosteuer auf Flugtickets ein. So soll das Ganze funktionieren:

Flug-Steuer, ein Vorbild für Deutschland?

Die französische Regierung und Staatspräsident Emmanuel Macron arbeiten weiter an ambitionierten Steuer-Projekten beim Umweltschutz. Die Vorhaben führten im vergangenen Jahr zu drastischen Protesten. An einer umstrittenen Ökosteuer hielt Macron auch nach den Demonstrationen der Gelbwesten fest, passte sie aber leicht an.

Eine Steuer auf Flugtickets gibt es in Deutschland bisher nicht. Das Umweltbundesamt fordert aber bereits seit längerem, dass die Steuerbegünstigung des Flugverkehrs abgeschafft wird. Fliegen ist die klimaschädlichste Art des Reisens.

Die Ankündigung der französischen Regierung war auch in Deutschland zu spüren: Die Aktien von der Lufthansa gaben 2,5 Prozent nach, die Aktien von Air France um 4,5 Prozent.

(ll/afp)

Sag mir nicht, dass ich nicht nachhaltig genug lebe

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wirdsonix 11.07.2019 12:38
    Highlight Highlight Was soll'n das? Auf Kurzstrecken mind. 200 € drauf, weil sie nur 80 € kosten. Dann mit diesen Abgaben die Bahn unterstützen - dann kann man wieder Bahn fahren. Mittlerweile ist Bahnfahren unerschwinglich geworden.
  • Zweiundvierzig 09.07.2019 16:28
    Highlight Highlight Richtig so, gerne auch eine Autobahnmaut und Luxussteuer auf Kreuzfahrten und Fernflüge.
    Was früher ein Privileg für eine überschaubare Menge an Menschen war ist heute für Hinz und Kunz möglich.

    Die mit diesem Massentourismus einhergehenden Belastungen der Umwelt und Reiseziele ist eine logische Konsequenz.

    Dies kann man nur durch eine Limitierung in den Griff bekommen - wie auch den Individualverkehr.

Mount Everest: Helfer befreien Berg von 3 Tonnen Müll

Nepal räumt auf. Seit dem 14. April läuft ein Mega-Programm der Regierung. Die Gegend um den höchsten Berg der Welt (8848 Meter) soll vom Müll befreit werden. Jetzt wurde bekannt: In der Region wurden bereits 3000 Kilogramm fester Abfälle gesammelt!

Dandu Raj Ghimire, Generaldirektor der Abteilung für Tourismus, sagte gegnüber "The Himalayan Times", dass von dem bisher gesammelten Müll 2000 Kilogramm nach Okhaldhunga transportiert wurden. Weitere 1000 Kilogramm mussten mit Hubschraubern der …

Artikel lesen
Link zum Artikel