International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Missbrauchsskandal erschüttert USA – 300 Priester vergingen sich an mehr als 1000 Kindern

Es ist wohl einer der größten Missbrauchskandale der katholischen Kirche, die je aufgedeckt wurden. Am Dienstag veröffentlichte das Geschworenengericht des US-Bundesstaates Pennsylvania einen verstörenden Bericht, der Jahrzehnte des Kindesmissbrauchs dokumentiert.

"Wir glauben, dass die reale Zahl – der Kinder, deren Aufzeichnungen verloren gegangen sind, oder die überhaupt Angst hatten, sich zu melden – in die Tausenden geht", schreibt das Geschworenengericht im Bericht, der Dienstagnachmittag freigegeben wurde.

"Zum ersten Mal können wir anfangen, die systematische Vertuschung durch Kirchenführer zu verstehen", sagte Pennsylvanias Generalstaatsanwalt, Josh Shapiro, bei einer Pressekonferenz.

Der Bericht ist das Ergebnis zweijähriger Ermittlungen der Justizbehörden. Die Missbrauchsfälle datieren bis ins Jahr 1947 zurück.

Viele Anklagen wird es voraussichtlich nicht geben. Die meisten Fälle seien verjährt, sagten die Richter am Dienstag vor den Medien.

(cma/watson.ch)

Was noch geschah:

Trump gibt Rekordsumme für das Militär aus und plant den bewaffneten Weltraum

Link zum Artikel

Im Saarland versteckten Schmuggler Kokain für 5 Mio. Euro in Bananenkisten

Link zum Artikel

Hier ist (endlich) der Trailer zur 3. Staffel von "Daredevil" – mit neuem Bösewicht

Link zum Artikel

Polizei geht nach Westminster-Crash von Terror aus – drei Menschen wurden verletzt

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle schauten weg: Diese 2 Frauen aus NRW aber stoppten den Vergewaltiger

Unfassbar. Da wird eine 20-Jährige morgens in der Innenstadt fast vergewaltigt und eine Gruppe Männer steht auf der anderen Straßenseite und schaut weg. In Bielefeld ist genau das passiert. Gott sei Dank endete dann doch noch alles glimpflich – und nur, weil zwei weibliche Azubis aus NRW Zivilcourage bewiesen.

Karolina Smaga und Linda Cariglia kennen sich aus der Berufsschule und sind vergangenes Wochenende zusammen in der Innenstadt von Bielefeld feiern. Gegen 6 Uhr morgens machen sie sich am …

Artikel lesen
Link zum Artikel