Bild

Bild: Facebook/AP/Julia Skripal

Julia Skripal laut Berichten aus der Klinik entlassen

Die bei einem Attentat vergiftete Julia Skripal aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Die britischen Sender BBC und Sky News nannten am Dienstag für diese Meldung aber keine nähere Quelle.

Anschlag im März

Die 33-Jährige war am 4. März gemeinsam mit ihrem Vater, dem früheren russischen Doppelagenten Sergej Skripal, bewusstlos auf einer Parkbank in Salisbury gefunden worden.

Nach Angaben britischer Experten wurden die beiden mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet. Das Nervengift wurde einst von der Sowjetunion hergestellt. London bezichtigt den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Drahtzieher des Anschlags. Der Kreml weist das vehement zurück; der Fall löste eine schwere diplomatische Krise aus.

(pb/dpa)

Nawalny-Vertrauter: Zustand von Kremlgegner im Lager verschlechtert

Der Zustand des im Straflager inhaftierten Kremlgegners Alexej Nawalny hat sich nach Angaben seines Vertrauten Leonid Wolkow deutlich verschlechtert. "Seit Ende voriger Woche leidet er an starken Schmerzen im Rücken", teilte Wolkow am Mittwoch mit. Der 44-Jährige habe übermittelt, dass er Lähmungserscheinungen in einem Bein habe und nicht mehr auftreten könne. Trotz der Schmerzen habe er insgesamt nur zwei Tabletten bekommen. "Unter all den uns bekannten Umständen kann die massive …

Artikel lesen
Link zum Artikel