International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

#MeToo: Deutscher Schauspieler spricht über seine Erfahrungen mit sexueller Belästigung 

28.09.18, 11:07

Wieder spricht ein Schauspieler über sexuelle Belästigung, diesmal Thomas Kretschmann. Der deutsche Hollywood-Star behauptet, dass ganz Hollywood gewusst habe, wie Ex-Hollywood-Mogul Harvey Weinstein gearbeitet habe. Harvey Weinstein wird von mehreren Frauen vorgeworfen, sie sexuell belästigt und sogar vergewaltigt zu haben. In einem Interview mit der "BILD"-Zeitung sagte Kretschmann:

"Ich habe mindestens fünf Regisseure getroffen, die mir in den Schritt gefasst haben, fassen wollten oder gern etwas anderes mit mir angestellt hätten."

Kretschmann in der "BILD"

Und fügt hinzu: "Ich hätte wahrscheinlich eine ganz andere Karriere gehabt, wenn ich gesagt hätte: 'Augen zu, und durch.'"

Die #MeToo-Debatte über Sexismus und Belästigung in der Filmbranche begrüßte Kretschmann. Über Filmmogul Harvey Weinstein sagte er:

"Ich finde es großartig, dass jemand wie Weinstein enthauptet wurde."

Allerdings sei es "ekelhaft", wenn die Debatte benutzt werde, um die eigene Karriere neu zu beleben: "Wenn er einen im Bademantel in sein Hotelzimmer gebeten hat, dann hätte man als betroffene Schauspielerin ja auch sagen können: 'Ich gehe nicht mit dir ins Bett. Dann bekomme ich halt den Oscar auch nicht, weil du dann eine andere besetzt, aber egal!' Jeder wusste, dass Weinstein so arbeitete, es hat aber nur niemand vorher ausgesprochen."

Der 56-Jährige, der in mehreren Hollywoodfilmen mitspielte, sagte weiter:

"In unserem Beruf wie auch in anderen gibt es zwei Fragen: Wie sehr willst du Dich prostituieren? Und wo willst du hin? Da muss jeder seine eigenen Grenzen ziehen."

(hd/dpa)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Polizeistreifen auf der Straße melden – das steckt hinter dieser "Cop Map"-Aktion

Ölt eure Sprint-Tasten – Usain Bolt könnte bald in FIFA 19 dabei sein

"Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben" – Jana bezieht bewusst Hartz IV 

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diesen Ausblick kannst du dir in den kommenden Wochen abschminken 😥

US-Studenten feiern Party – plötzlich bricht der Fußboden ein

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bushido "gönnt sich" eine eigene Radioshow – so kannst du sie hören 

Die wichtigsten Kurz-News aus der Promi-Welt.

Bushido hat einen neuen Job: Ab Montag moderiert der Deutschrapper beim Berliner Radio 98.8 KISS FM die Morgensendung.

"Wenn Deutschlands bekanntester Rapper bei mir anruft und sagt: York, ich habe Bock auf die Morningshow, dann sage ich nicht nein", sagte der Programmdirektor, York Strempel. Wie jeder Neuling habe der Star jetzt Probezeit und dann "gucken wir mal", sagte Strempel weiter.

Zu hören ist die Sendung von Montag bis Freitag live von 6 bis …

Artikel lesen