International
Bild

Wahlwiederholung in Istanbul: So lautstark protestieren die Menschen dagegen

Diese Entscheidung sorgt für Empörung und Zorn in Istanbul: Die Wahlkommission ordnet eine Wiederholung der Bürgermeister-Wahl in der Stadt an.

Die Behörde gibt damit einem Antrag der Regierungspartei AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan statt.

Der Politiker der größten Oppositionspartei CHP, Ekrem Imamoglu, hatte die Kommunalwahl in Istanbul am 31. März knapp vor Ex-Ministerpräsident Binali Yildirim gewonnen. Erdogans AKP legte Beschwerde wegen angeblicher "Regelwidrigkeiten" ein. Die Wahlbehörde erkannte Imamoglus Sieg trotz zahlreicher Einsprüche der AKP im April zunächst an und erklärte ihn zum Bürgermeister. Nun wird ihm das Mandat wieder aberkannt.

Die Entscheidung rief scharfe Kritik hervor.

Und auch die Menschen in Istanbul sind sauer...

Auf Twitter sind zahlreiche Videos zu sehen, in denen Menschen aus Protest gegen die Entscheidung der Wahlkommission Pfannen und Töpfe zusammenschlagen und so lärmend protestieren. Das Nachrichtennetzwerk "Dokuz8Haber" veröffentlichte auf seinem Twitter-Account einige Aufnahmen.

In einigen der Videos ist zu hören, wie der Protest durch die Viertel schallt:

Auf einigen Aufnahmen sind auch Menschen in den Straßen zu sehen:

Auch bei den Gezi-Protesten 2013 setzten die Menschen in Istanbul mit Töpfen und Pfannen ein Zeichen gegen die Erdogan-Regierung.

Die Bürgermeisterwahl nun soll am 23. Juni erneut stattfinden. Sollte die AKP wieder verlieren, wäre es eine Zäsur für die Türkei. Istanbul wurde 25 Jahre lang von islamisch-konservativen Bürgermeistern regiert. Die Niederlage für die AKP war auch ein Gesichtsverlust für Erdogan persönlich, der selbst einst Bürgermeister von Istanbul war. Bei der Kommunalwahl musste Erdogans Partei in den Metropolen des Landes große Verluste und Niederlagen hinnehmen.

Reaktionen auf die Entscheidung in Istanbul:

Noch-Bürgermeister Imamoglu kündigte eine Erklärung an. Er reagierte zunächst gelassen und teilte ein Video auf Twitter, dass ihn beim Fastenbrechen mit einer Familie in Istanbul zeigt und sagte: "Alles wird sehr gut meine Bürger, meine lieben Leute. Alles wird gut."

Aus Deutschland kamen wütende Reaktionen. Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth sagte: "Die Entscheidung der Wahlkommission ist auch Ergebnis massivsten Drucks von ganz oben."

Aykan Erdemir, Türkei-Experte an der Foundation for the Defense of Democracies in Washington, D.C, twitterte:

"Die Entscheidung des Wahlausschusses, die Bürgermeisterwahlen in Istanbul abzusagen, ist ein Wendepunkt in der türkischen Politik- und Rechtsgeschichte und signalisiert einen Übergang vom 'wettbewerbsfähigen Autoritarismus' zum völligen Autoritarismus, ohne den Anschein von Wahlkampfdemokratie und Rechtsstaatlichkeit."

(ll/ mit Material der dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Deutschen sitzen immer noch in türkischen Gefängnissen fest

Deutschland hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland empfangen. Kanzlerin Angela Merkel sprach dabei auch die Deutschen an, die noch in Haft sitzen in der Türkei. 

Konkrete Angaben zu einzelnen Fällen inhaftierter Deutscher macht das Auswärtige Amt nicht – und beruft sich dabei auf Persönlichkeitsrechte und Datenschutz. Ob die Bundesregierung von einer Verhaftung mit politischem Hintergrund ausgeht, lässt sich deshalb nicht in jedem Fall mit Sicherheit sagen.

Insgesamt …

Artikel lesen
Link zum Artikel