International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Roseanne

Bild: dpa montage

Roseannes schräges Reue-Telefonat: "Ich meinte es nicht so"

"Die muslimische Bruderschaft und der Planet der Affen hat ein Baby bekommen=vj", twitterte Roseanne Barr Ende Mai.  "VJ" meint Valerie Jarrett, eine ehemalige Beraterin von Barack Obama und Tochter afro-amerikanischer Eltern.

Was Roseanne sich genau mit ihrem bitterbösen Rassismus-Tweet gedacht hat oder was sie bewirken wollte? Das weiß wohl nur die 65-Jährige selbst. Doch eins ist mittlerweile klar: Die Worte, die die Schauspielerin angeblich unter Einfluss von Schlafmitteln ins Netz stellte, hatten schlimme Folgen für sie.

Ihre TV-Serie "Roseanne", die gerade erst Comeback gefeiert hatte, wurde abgesetzt. Mittlerweile steht ein Spin-Off für die Kultsendung auf der Agenda – allerdings ohne Roseanne. Die leckt noch immer ihre Wunden und kann wohl auch noch nicht so recht begreifen, wie schnell eine Karriere zu Ende sein kann. Das zumindest lässt ein emotionales Interview vermuten, das zwar einen Tag nach dem Twitter-Drama geführt, aber erst jetzt auf Facebook veröffentlicht wurde. 

Emotionales Telefonat mit einem Rabbi

Roseanne Barr versuchte im Gespräch mit Rabbi Shmuley Boteach, einer Medienpersönlichkeit in den USA, ihren Fehltritt zu erklären:

"Es fällt mir wirklich schwer, das zu sagen, aber ich meinte es nicht so, wie alle denken, dass ich es gemeint habe. Und das ist so schmerzhaft. Aber ich muss mich damit auseinandersetzen, dass es den Menschen weh tut. Wenn du den Menschen weh tust, gibt es auch keine Entschuldigung. Ich möchte nicht mit Entschuldigungen davonlaufen. Aber ich entschuldige mich bei allen, die sich beleidigt gefühlt haben und bei denjenigen, die dachten, ich meine etwas, was ich nicht meinte. Es war meine eigene Ignoranz, und es gibt keine Entschuldigung für diese Ignoranz."

Beim Gespräch mit dem Rabbi und Schriftsteller flossen bei der Schauspielerin Tränen. Tränen der Reue und Enttäuschung – auch über sich selbst. "Man muss Reue empfinden und es nicht nur bedauern. Das ist nur ein Schritt, um Reue zu empfinden. Und wenn du Reue empfindest, musst du Wiedergutmachung leisten", erklärte die 65-Jährige weinend.

"Ich bin vieles, ein Großmaul und all das Zeug"

Ihr Ziel sei es, nach den Rassismusvorwürfen, jetzt alles wieder mit Geld oder anderen Dingen zu bereinigen, betonte Roseanne weiter. "Ich bin vieles, ein Großmaul und all das Zeug. Aber ich hätte eine schwarze Person niemals als Affen bezeichnet." Doch genau das hatte Barr getan, als sie die Beraterin von Ex-Präsident Barack Obama via Twitter beleidigte. 

"Die Leute denken, dass ich das getan habe und das bringt mich um. Und wenn sie das denken, tut es mir leid, dass ich mich so unklar ausgedrückt habe und so dumm war. Es tut mir leid. Aber ich denke das nicht und ich hätte das nicht getan. Ich liebe Afroamerikaner und ich kann es nicht ertragen. Ich habe einen großen Fehler begangen und das habe ich auch (Anm. d. Red: dem TV-Sender) ABC gesagt, als sie mich angerufen haben."

Das komplette Transkript des Telefonats

An der Entscheidung, "Roseanne" sofort aus dem Programm zu werfen, hat das nichts geändert. Mittlerweile geht die Sendung ohne den Star weiter – und auch auf Twitter wird die Schauspielerin weiter angegangen. Sicher jetzt auch noch einmal wegen des Telefonats mit dem Rabbi. 

Denn auch wenn Roseanne Barr viele Worte findet, um ihren Fehler zu erklären – so richtig verstanden hat sie das alles wohl dennoch nicht.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de

Engagement für mehr Diversität in Hollywood

Du stehst auf TV-Shows? Wir auch!

7 Logik-Fehler in TV-Serien, über die du dich bis heute aufregst

Link zum Artikel

Die Netflix-Serie "Insatiable" ist eine kranke Krise aus Glitzer

Link zum Artikel

So sehen die "Pfefferkörner" heute aus 😱

Link zum Artikel

6 Bilder, die deine Serien-Sucht beschreiben

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Riverdale" und "Beverly Hills"-Star Luke Perry stirbt nach Schlaganfall

"Riverdale"–und "Beverly Hills, 90210“-Star Luke Perry ist tot. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, ist er am Montagmorgen im Kreise seiner Kinder und anderen engen Verwandten und Freunden gestorben. Sein Pressesprecher Arnold Robinson bestätigte das in einem Statement.

Erst vergangenen Mittwoch war er wegen eines schweren Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Sein Pressesprecher sagte zu "TMZ" weiter: "Die Familie schätzt Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus der …

Artikel lesen
Link zum Artikel