International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Students demonstrate as International Solidarity Movement Friday for Future for Greta Thunberg, swedisch student and climate protection activist in front of the Government Building and the building Federal Ministry of Economics to save the climate in Berlin, Germany, January 25, 2019. Photographer: Peter Schatz

Bild: Peter Schatz/imago

"Unsere Zukunft, ihr Arschlöcher" – die 18 besten Bilder nach 6 Monaten Klimastreik

Helene Obrist / watson.ch

Sechs Monate ist es her, seit Greta Thunberg das erste Mal die Schule für das Klima schwänzte. Sie trat eine der größten Protestbewegungen unserer Zeit los. Was seither passiert ist, erklärt in 18 Bildern.

Wo alles beginnt

Greta Thunberg, das 16-jährige Mädchen aus Schweden, ist die Galionsfigur der Klimaschutzbewegung. Am 20. August 2018 schnappt sie sich Plakat und Stift, schwänzt das erste Mal die Schule und stellt sich mit dem Slogan "Skolstrejk för Klimatet" (Schulstreik fürs Klima) vor das schwedische Reichstagsgebäude in Stockholm.

Mutter Natur schlägt zurück!

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Thunberg, mit den langen Zöpfen und dem ernsten Gesichtsausdruck, fordert ein radikales Umdenken in Sachen Klimaschutz. In ihrem Heimatland Schweden will sie, dass die Treibhausgasemissionen pro Jahr um 15 Prozent reduziert werden. 

Plötzlich sind da überall die schulschwänzenden Klimaaktivisten

Noch im Herbst 2018 erhält Thunbergs Protest internationale Aufmerksamkeit. Plötzlich formieren sich überall auf der Welt Schülerdemonstrationen. In Deutschland, Belgien, Frankreich – und sogar in Australien – kämpfen Tausende von Schülern dafür, dass die Politiker dem Klimaschutz mehr Aufmerksamkeit schenken. 

"There is NO PLANet B" steht auf den Bannern, bei "Fridays for Future", wo sich freitags die Schüler regelmäßig, für eine bessere Klimapolitik auch in Berlin einsetzen.

Students demonstrate as International Solidarity Movement Friday for Future for Greta Thunberg, swedisch student and climate protection activist in front of the Government Building and the building Federal Ministry of Economics to save the climate in Berlin, Germany, January 25, 2019. Photographer: Peter Schatz

Schülerstreik in Berlin Bild: Peter Schatz/imago

"...Der einzige Planet mit Pizza..."Im Berliner Invalidenpark haben sich Mitte Januar Hunderte von Schülern versammelt, um für das Klima zu streiken.

Bild

bild: twitter/wwf_deutschland

Bild

bild: twitter/christianwilln1

In München demonstrieren bis zu 2.000 Schüler leidenschaftlich gegen die zurückhaltende Klimapolitik Deutschlands.

Bild

Thunberg in Katowice oder das virale Video 

Im Dezember reist Greta Thunberg mit ihrem Vater in einem Elektro-Auto zur UN-Klimakonferenz in Katowice, Polen. Als Rednerin wendet sie sich mit klaren Worten an die UN-Delegierten: "Seit 25 Jahren haben unzählige Menschen in den Weltklimagipfeln die Führer unserer Staaten gebeten, die Emissionen zu stoppen. Das hat offensichtlich nichts gebracht." 

Das Netz wird mit Thunbergs Rede geflutet. Wer die 16-jährige Klimaaktivistin bis dahin noch nicht kennt, lernt sie spätestens nach dem Klimagipfel in Polen kennen. Ihre Präsenz, ihre klaren Worte und ihr anklagender Ton sorgen dafür, dass noch mehr Schüler ihrem Beispiel folgten. 

Auch die Schweizer Städte sind freitags voll mit Schülern. Hier, Zürich:

Bild

bild: twitter/junge grüne

Students demonstrate during a 'Youth For Climate' strike urging pupils to skip classes to protest a lack of climate awareness in Lausanne, Switzerland, Friday, Jan. 18, 2019. (Valentin Flauraud/Keystone via AP)

Bild: Keystone

Auch das Alter spielt keine Rolle: Wie die "Süddeutsche" schreibt, setzen sich diese beiden Jungs mit ihrem Transparent sogar in die Bäume, um besser gesehen zu werden.

Es gibt einen Planet B steht auf dem Schild einer Demonstrantin waehrend der woechentlichen Demonstration Fridays for Future am 25.01.2019 in Berlin, Deutschland. Seit Dezember protestieren weltweit jeden Freitag Schueler fuer wirksame Ma??nahmen gegen den Klimawandel, fuer Klimaschutz und einen Ausstieg aus der Kohleverstromung. *** There is a Planet B on the sign of a demonstrator during the weekly demonstration Fridays for Future on 25 01 2019 in Berlin Germany Every Friday since December, students from all over the world have been protesting for effective measures against climate change for climate protection and a phase-out of coal-fired power generation.

Bild: imago stock&people

A demonstrator holds a placard which reads 'I believe more in santa than our politicians to save the planet' during a 'Claim the Climate' march in Brussels, Sunday, Dec. 2, 2018. The climate change conference, COP24, will take place in Poland from Dec. 2-14. (AP Photo/Geert Vanden Wijngaert)

Bild: AP

"Ich will, dass ihr in Panik geratet" – Thunberg in Davos

Die nächste Station in Thunbergs Kampf gegen den Klimawandel ist das World Economics Forum (WEF) in Davos. Für ihren Besuch nahm sie eine anstrengende 30-stündige Reise mit dem Zug auf sich. 

Im Gespräch mit der Wirtschaftselite nimmt die 16-Jährige kein Blatt vor den Mund. "Ich will nicht, dass ihr Hoffnung habt. Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre", sagt Thunberg in ihrer Rede. 

Greta Thunberg in Aktion in Davos.

16-year old Swedish environmental activist Greta Thunberg stages a sit down protest in front of the Congress Centre during the World Economic Forum (WEF) annual meeting in Davos, Switzerland, January 25, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Bild: Reuters

Members of the Swiss Young Socialists (JUSO) demonstrate against the World Economic Forum (WEF) during the annual meeting in Davos, Switzerland, January 24, 2019. REUTERS/Arnd Wiegmann

Bild: reuters

Auch in Rom wird demonstriert:

January 18, 2019 - Rome, iItaly, Italy - A protester protests against the inefficiency of policies on climate change front the Italian parliament at Montecitorio square in Rome, 18 January 2019 Rome Italy PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20190118_zaa_n230_212 Copyright: xAndreaxRonchinix

Bild: imago stock&people

Die Proteste werden immer größer: Vergangenes Wochenende marschieren in der belgischen Hauptstadt Brüssel über 70.000 Menschen für ein besseres Klima.

December 2, 2018 - Brussels, Belgium - December 2nd, Brussels. A huge national march called â€oeClaim the Climate” took place in Brussels the first Sunday of December. Around 75.000 protesters signaled the importance of limiting climate change to a maximum of 1.5°C. Protesters want to remind Belgium and Europe that they have to conform to climate change commitments and even go further. The 24th Party Conference on Climate Change will start on the 3rd of December, in Katowice in Poland. The protesters hope participants will realize how serious the issue of climate change is. The march departed from the Gare du Nord at midday to arrive at Cinquantenaire Park, where a huge performance took place. Brussels Belgium PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20181202_zaa_n230_684 Copyright: xRomyxArroyoxFernandezx

Bild: imago stock&people

(181202) -- BRUSSELS, Dec. 2, 2018 -- People take part in a march called Claim the Climate in Brussels, Belgium, Dec. 2, 2018. As the 24th Conference of the Parties (COP24) to the UN Framework Convention on Climate Change kicked off in Poland, a climate protest called Claim the Climate was held on Sunday across Brussels, with police saying that over 70,000 people took part in it throughout the day. ) BELGIUM-BRUSSELS-MARCH-CLIMATE CHANGE YexPingfan PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Bild: imago stock&people

A young woman shouts slogans as she marches with thousands of others during a climate change protest in Brussels, Thursday, Jan. 24, 2019. Thousands of students skipped school for the third week in a row and more than 30,000 swamped the centre of Brussels to demand better protection of the world's climate. (AP Photo/Francisco Seco)

Bild: AP

January 17, 2019 - Brussels, Belgium - January 17th, Brussels. A call has been made for students to skip school every Thursday to protest in Brussels for better climate policy. Last week, 3,000 students from schools in Flanders took time off classes to come to Brussels to demonstrate their frustration at the lack of action by governments regional and federal. This time even more students gathered around the Central station in Brussels. The protests are organized by the seventeen-year-old Anuna De Wever, a student who plans to demonstrate for the climate every Thursday and to protest against the lax environmental policy of the politicians. Brussels Belgium PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20190117_zaa_n230_206 Copyright: xRomyxArroyoxFernandezx

Bild: imago stock&people

Mehr Umwelt:

Wie die Umweltministerin beim UN-Klimagipfel den Planeten retten will

Link zum Artikel

Mehr als 1000 Demonstranten fordern schnellen Kohleausstieg 

Link zum Artikel

Richtige Männerfreundschaft: Männliche Delfine kennen sich beim Namen

Link zum Artikel

33 Kilo Müll landen jährlich  in deinem Briefkasten – das soll sich nun ändern

Link zum Artikel

Ausgebrochene Zootiere in Rheinland-Pfalz waren doch nicht ausgebrochen ¯\_(ツ)_/¯

Link zum Artikel

Dieser Pottwal kämpft in der Nordsee gerade ums Überleben

Link zum Artikel

Kragenbär Mike wurde heute erschossen – das ist seine Geschichte 

Link zum Artikel

Von wegen "natürlich" –Verbraucherschützer wollen irreführende Etiketten abschaffen

Link zum Artikel

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Link zum Artikel

Touristin findet in einem Wald (!!!) in Russland (!!!) einen toten Delfin 🤔

Link zum Artikel

In diesen 7 Ländern und Städten herrschen bereits Plastikverbote

Link zum Artikel

An den Balearen schwimmt ein Weißer Hai herum – erste Sichtung seit 30 Jahren

Link zum Artikel

Schon wieder! Holländisches Insektengift in deutschen Bio-Eiern

Link zum Artikel

So tötet der Klimawandel die Korallen des Great Barrier Reef

Link zum Artikel

Wal stirbt, weil er mehr als 80 Plastiktüten im Magen hat 😢

Link zum Artikel

Süüüüüüüüüüß. Und gefährdet. 10 Tiere, die wir lieben und töten

Link zum Artikel

Wale stranden zu Dutzenden – 6 Erklärungen für das Tierdrama

Link zum Artikel

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Überall in Europa haben Schüler bei Klimastreiks den "Klimanotstand" ausgerufen.

Und das offenbar nicht ohne Grund: Wie das britische "Met Office" am Mittwochabend bekannt gab, befindet sich unser Planet inmitten der wärmsten Dekade, welche die Erde seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1850 erlebt. 

Die Weltwetterorganisastion (WMO) veröffentlichte am Mittwoch ebenfalls ihre neuesten Auswertungen. 

Die vergangenen vier Jahre waren nach Angaben WMO die wärmsten seit Beginn der …

Artikel lesen
Link zum Artikel