International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
A smoke column comes out of the Etna volcano in Catania, Italy, Monday, Dec. 24, 2018. The Mount Etna observatory says lava and ash are spewing from a new fracture on the active Sicilian volcano amid an unusually high level of seismic activity.  (AP Photo/Salvatore Allegra)

Bild: AP

Nach dem Vulkanausbruch auf Sizilien bebt die Erde weiter 

Der Ätna auf Sizilien ist wieder ausgebrochen und lässt die Erde auf Sizilien noch immer beben. Europas höchster Vulkan stieß am Montag eine große und dichte Aschewolke in den Himmel. Rund um den Vulkan kam die Erde auch am Dienstag nicht zur Ruhe: Seit Montagmorgen erschütterten Hunderte leichtere und teils stärkere Beben die Region.

Mount Etna volcano spews lava during an eruption early Tuesday Dec. 25, 2018. Italy's Catania airport is reopening after an ash cloud from Mount Etna's latest eruptions forced it to shut down. The airport on the Mediterranean island of Sicily says it's having a limited opening Tuesday, operating four flights an hour. (Orietta Scardino/ANSA via AP)

Bild: ANSA

Durch die Eruption habe sich am Vulkan ein zwei Kilometer langer Spalt aufgetan, aus dem sich Lava ergoss, erklärte das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) am Dienstag. In der Gemeinde Zafferana Etnea ging Ascheregen nieder.

Der Flughafen von Catania an der Ostküste der italienischen Insel musste deswegen geschlossen werden, am Dienstagmorgen wurde der Betrieb wieder aufgenommen, wie der Flughafen auf Twitter mitteilte. 

Begleitet wurde der Ausbruch am Morgen von einer Serie von etwa 130 leichten Erdbeben, auch Schwarmbeben genannt. Die schwersten Erschütterungen hatten eine Stärke von 4,0, wie das nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie mitteilte. Berichte über Verletzte gab es nicht.

"Der Ausbruch ereignete sich an der Seite des Ätna", sagte der Vulkanologe Boris Behncke vom vulkanologischen Institut Italiens (INGV) der Nachrichtenagentur AFP. Es handele sich um den "ersten seitlichen Ausbruch seit mehr als zehn Jahren, aber es scheint nicht gefährlich zu sein", fügte er hinzu.

Italy's Mount Etna spews the ash and smoke in Sicily, Italy December 24, 2018. in this still image from a video obtained by Reuters TV on December 24, 2018.  REUTERS TV  ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY.   NO RESALES. NO ARCHIVES.

Bild: rtr

Die Sicht sei zu schlecht, um sagen zu können, ob bei dem Ausbruch Lava ausgetreten sei, erklärte Behncke. Die Aktivitäten des Ätna hätten aber im Verlauf des Montagnachmittags nachgelassen.

Der rund 3330 Meter hohe Ätna ist der aktivste Vulkan in Europa. Zu einem größeren Ausbruch kam es zuletzt 1992.

Hier geht es zum Ätna-Livestream.

(sg/hd/reu/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Ex-Dschungelkönig kritisiert: "Mit Reality-TV hat der Dschungel nicht mehr viel zu tun"

Link zum Artikel

Bei Gedenkfeier für NS-Opfer – AfD-Abgeordnete verlassen bayerischen Landtag

Link zum Artikel

#UnusualWaysToSayIloveYou: 16 absurde Arten "Ich liebe dich" zu sagen

Link zum Artikel

Du verstehst nur Bahnhof? Deutsche Bahn testet besser verständliche Durchsagen

Link zum Artikel

"Die Schlampe lügt'" – Chris Brown streitet Vergewaltigungsvorwurf ab

Link zum Artikel

Die 30 Fußballvereine mit den teuersten Ticketpreisen – 7 deutsche Clubs sind dabei

Link zum Artikel

"Nein, wir sind nicht die Stripper" – #GreatestHits räumt mit nervigen Jobfragen auf

Link zum Artikel

Der Buchhändler Thalia verkaufte Holocaustleugner-Bücher

Link zum Artikel

"Du bist ein erbärmlicher Mensch" – Cristiano Ronaldo löst mit Tweet Shitstorm aus 

Link zum Artikel

Deutschland macht nicht mehr mit – und jetzt? 7 Fragen zur EU-Marinemission "Sophia"

Link zum Artikel

Ariana Grande bringt im Februar ein neues Album raus – die Tracklist gibt's hier

Link zum Artikel

19 absurde eBay-Kleinanzeigen, die mehr wert sind als Geld

Link zum Artikel

"'T A T Ü T A T A' als Fingertattoo" – die besten Witze über "Polizeispitzel" Bushido

Link zum Artikel

Jetzt wurde auch der Bruder von Berliner Clanchef Arafat Abou-Chaker festgenommen

Link zum Artikel

Diese Personen wollen Trump vom Thron stoßen – und so stehen ihre Chancen

Link zum Artikel

Siewert und Co – wie der BVB zum Trainer-Sprungbrett für England wurde

Link zum Artikel

Es lag nicht an dir, sondern an WhatsApp! Die App war weltweit gestört 

Link zum Artikel

"Armutszeugnis für Europa" – Deutschland pausiert Teilnahme an Mittelmeer-Mission Sophia 

Link zum Artikel

Polizist sucht Unbekannte – und das Internet reagiert von "süüüß" bis "Creep" 

Link zum Artikel

"An die Typen, die mich am Strand ausgelacht haben...F*** Euch!"

Link zum Artikel

Die Amazon-Bewertungen zu diesem Vagina-Parfum sind... geil?

Link zum Artikel

Trump ist einem Transgender-Verbot im Militär ein Stück näher

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Geschmackloser WhatsApp-Kettenbrief droht Kindern mit Tod von Mutter – per Sprachnachricht

Link zum Artikel

"Nächster Einschlag wird kommen" – wie Experten Geschosse aus dem All abwehren wollen

Link zum Artikel

Eltern alarmiert: Eine sächsische Schule lehrt "Rassentheorien"

Link zum Artikel

"Nicht alle zu Nazis abstempeln" – so verteidigt Sahra Wagenknecht Wutbürger von Chemnitz

Link zum Artikel

Diese 7 Videos zeigen, dass Kevin-Prince Boateng Barca verzaubern wird

Link zum Artikel

Lady Gaga ist für den Oscar nominiert – falls sie gewinnt, wissen wir schon, was sie sagt

Link zum Artikel

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Link zum Artikel

Flugzeug mit Fußballer Emiliano Sala an Bord von Radar verschwunden

Link zum Artikel

May hat ihren "Plan B" im Unterhaus vorgestellt – und die EU hat schon Nein gesagt

Link zum Artikel

Wer zeigt die Spiele? Wer wartet im Halbfinale? Alle Antworten zur Handball-WM

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neapels Bürgermeister bietet Flüchtlingen sicheren Hafen an – trotz Einwanderungsverbot

Die italienische Regierung aus der rechtsradikalen Lega-Partei und der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung vertritt seit ihrem Amtsantritt im Sommer eine harte Haltung in der Flüchtlings- und Einwanderungspolitik. Schiffen mit geretteten Flüchtlingen an Bord verweigerte Innenminister Matteo Salvini das Einlaufen in italienische Häfen. Seither kommen kaum noch Flüchtlinge legal ins Land.

In Italiens Großstädten formiert sich inzwischen Widerstand gegen die verschärften Einwanderungsgesetze von …

Artikel lesen
Link zum Artikel