International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
In this photo provided by Colorado Parks and Wildlife, a female bear cub lies on a table with bandages on her burned paws in Del Norte, Colo., June 27, 2018. The cub was rescued on June 22, 2018, from a wildfire north of Durango, Colo., is being treated at a Colorado Parks and Wildlife facility in Del Norte, is expected to recover and to be returned to the wild. (Joe Lewandowski/ Colorado Parks and Wildlife via AP)

Bild: Joe Lewandowski/AP

Bärenjunges verbrennt sich bei schweren Waldbränden in den USA seine Tatzen

02.07.18, 08:51 02.07.18, 14:00

Seit Tagen wüten im Südwesten von Colorado heftige Waldbrände. Dabei wurde ein Bärenjunges von seiner Mutter getrennt und verbrannte sich die Tatzen.

Der Bär wird mit Antibiotika, Salbenverbänden und Schmerzmitteln behandelt.

In this photograph provided by the Colorado Department of Parks and Wildlife, the paw of a bear believed to have mauled a young child is examined after being shot and killed Monday, May 14, 2018, in Grand Junction, Colo. The 5-year-old girl attacked by a black bear outside her home over the past weekend was expected to recover thanks to quick thinking of her mother who scared away the animal. (Colorado Parks and Wildlife via AP)

Bild: Colorado Parks and Wildlife/reuters

"Als der Bär gebracht wurde, war ich mir nicht sicher, ob er es schaffen würde", zitiert der Sender den Tiermediziner Michael Sirochman. Inzwischen ist die Prognose günstig. Das Tier werde weitestgehend von Menschen ferngehalten, um eine spätere Auswilderung nicht zu gefährden.

(pb/dpa)

9 Tiere, die vornehme Blässe feiern

Das könnte dich auch interessieren:

Süüüüüüüüüüß. Und gefährdet. 10 Tiere, die wir lieben und töten

So tötet der Klimawandel die Korallen des Great Barrier Reef

Ausgebrochene Zootiere in Rheinland-Pfalz waren doch nicht ausgebrochen ¯\_(ツ)_/¯

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Touristin findet in einem Wald (!!!) in Russland (!!!) einen toten Delfin 🤔

Schon wieder! Holländisches Insektengift in deutschen Bio-Eiern

Wal stirbt, weil er mehr als 80 Plastiktüten im Magen hat 😢

Dieser Pottwal kämpft in der Nordsee gerade ums Überleben

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

In diesen 7 Ländern und Städten herrschen bereits Plastikverbote

Wale stranden zu Dutzenden – 6 Erklärungen für das Tierdrama

An den Balearen schwimmt ein Weißer Hai herum – erste Sichtung seit 30 Jahren

Kragenbär Mike wurde heute erschossen – das ist seine Geschichte 

Mehr als 1000 Demonstranten fordern schnellen Kohleausstieg 

Richtige Männerfreundschaft: Männliche Delfine kennen sich beim Namen

Von wegen "natürlich" –Verbraucherschützer wollen irreführende Etiketten abschaffen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Mann hat einen Wald gepflanzt, der größer ist als der Central Park in New York

Im Alter von 16 Jahren hatte Jadav Molai Payeng auf einer Sandbank im Fluss Brahmaputra im indischen Bundesstaat Assam eine tote Schlange gefunden. Sie war durch die Strömungen angespült worden und wegen der fehlenden Bäume schutzlos in der sengenden Hitze verendet. Die tote Schlange wurde zum Auslöser für Payengs Lebensziel. In den 30 Jahren seither bepflanzt er die bis dahin unfruchtbare Insel.

Payeng lebt auf Majuli, einer der weltweit grössten Flussinseln. Diese droht jedoch zu …

Artikel lesen