International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: imago/Levine-Roberts/nike/watson-montage

Nike zieht Sportschuh zurück – wegen der US-Flagge an der Rückseite

Die USA feiern am 4. Juli den Unabhängigkeitstag. Eine Aktion des Sportartikel-Herstellers Nike zu diesem Anlass ging aber ordentlich in die Hose...

Nike zieht einen Sportschuh, der für den 4. Juli entworfen wurde, nach Rassismusvorwürfen wieder zurück. Das berichtet das "Wall Street Journal" ("WSJ") am Montag.

Schwere Vorwürfe gegen Nike

Was war Auslöser der Kritik an dem Sneaker namens "Air Max 1 USA"? Auf der Rückseite war die sogenannte "Betsy Ross Flag" zu sehen.

Dabei handelt es sich um eine frühe Variante der US-Flagge. Auf ihr sind nur 13 Sterne zu sehen, stellvertretend für die 13 britischen Kolonien in Nordamerika, die sich 1776 vom Vereinigten Königreich lossagten.

Die Flagge aber ist in den USA umstritten. So habe etwa der ehemalige NFL-Star Colin Kaepernick die Firma Nike für die Verwendung der "Betsy Ross Flag" kritisiert, berichtet das "WSJ", weil sie an die Zeit der Sklaverei erinnere.

Nike zieht den Schuh zurück

Der Sportartikelhersteller reagierte. Ein Sprecher von Nike teilte dem Sender CBS mit, man habe sich entschieden, den Schuh "nicht herauszubringen, da er eine alte Version der US-Flagge enthielt". Auf der Webseite von Nike ist der Schuh tatsächlich nicht zu finden, Exemplare können aber über die Plattform "Stock X" gekauft werden.

Kaepernick war das Aushängeschild der Werbekampagne "Believe In Something" von Nike im vergangenen Jahr. Der einstige Quarterback der San Francisco 49ers war der erste Football-Spieler in der NFL, der aus Protest gegen Polizeigewalt gegen Schwarze beim Abspielen der Nationalhymne kniete, statt zu stehen. Dafür wurde er unter anderem von US-Präsident Donald Trump wüst beschimpft. Kaepernick ist noch immer ohne Vertrag.

(ll)

#MeTwo zeigt den Alltagsrassismus in Deutschland

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

#unwantedivanka – so macht sich das Netz über Trumps Tochter lustig

Noch immer liefert Ivanka Trumps Auftritt beim G20-Gipfel im japanischen Osaka Gesprächsstoff. Unter #unwantedivanka wird die Präsidententochter derzeit in historische Bilder gephotoshoppt – und darin wirkt sie überall ziemlich fehl am Platz.

Alles begann mit dem Video, das die französische Regierung in den sozialen Medien verbreitete. Es zeigt Ivanka Trump während einer ziemlich hölzernen Unterhaltung am G20-Gipfel in Osaka. Trump versucht mit Emmanuel Macron, Theresa May und Christine Lagarde ins Gespräch zu kommen – diese scheinen jedoch wenig begeistert von der Anwesenheit der US-Präsidententochter.

Ivanka Trumps Auftritt löste einen Sturm der Entrüstung aus. Mehrere Politiker der US-Demokraten kritisierten Trumps Rolle als …

Artikel lesen
Link zum Artikel